Home | Blog | Themen | Stars | Charts | Sprüche | Filme | Newsticker

ESC 2011: Lena und die Finalisten

Am Donnerstag, den 12. Mai, hatten im zweiten Halbfinale des Eurovision Song Contests die letzten 19 Teilnehmer um den Einzug ins Finale gekämpft. Dabei sind neun Kandidaten ausgeschieden. Zuvor mussten sich bereits zehn Kandidaten im ersten Halbfinale von dem Event verabschieden. Die Big Five, Spanien, Italien, Großbritannien, Frankreich und Deutschland, sind von Anfang an für das Finale des ESC 2011 qualifiziert gewesen.

Lena wird sich am Samstag gegen einige Finalisten durchsetzen müssen. Darunter werden folgende Finalisten auftreten: Paradise Oskar aus Finnland, Dino Merlin aus Bosnien-Herzegowina, A Friend In London aus Dänemark, Evelina Sasenko aus Litauen, Kati Wolf aus Ungarn, Jedward aus Irland, Eric Saade aus Schweden, Getter Jaani aus Estland, Loukas Yiorkas feat. Stereo Mike aus Griechenland, Alexey Vorobyov aus Russland, Amaury Vassili aus Frankreich, Raphael Gualazzi aus Italien, Anna Rossinelli aus der Schweiz, Blue aus Großbritannien, Zdob și Zdub aus Moldau, Hotel FM aus Rumänien, Nadine Beiler aus Österreich, Ell/Nikki aus Aserbaidschan, Maja Keuc aus Slowenien, Sjonni’s Friends aus Island, Lucía Pérez aus Spanien, Mika Newton aus Ukraine, Nina aus Serbien und Eldrine aus Georgien.

Verwandte Artikel:


Autor: Michael Kornobis

Tags: ,

Eine Antwort zu “ESC 2011: Lena und die Finalisten”

  1. [...] Song Contest in Düsseldorf ausgetragen wurde und Lena versuchte den Titel für Deutschland erneut zu verteidigen. Nun macht der Moderator und Entertainer Schluss mit dem ESC und gibt die inhaltliche und [...]

Eine Antwort hinterlassen