DDR-Roman „Die grüne Grenze“: Den Wald im Rücken

DDR-Roman „Die grüne Grenze“: Den Wald im Rücken

Eine Außenansicht, nach innen gewendet: Die Amerikanerin Isabel Fargo Cole berichtet in ihrem ersten Roman eindringlich vom Leben am Rande der DDR – ein Deutschlandbuch, das ohne Klischees auskommt…. Quelle: spiegel.de - Hier weiterlesen

Passend zum Thema

Wer in den 1970er Jahren in der DDR groß geworden ist, kennt die Lieder von Holger Biege. Nun feiert er seinen 65. Geburtstag.
Quelle: Nordlkurier

1986. Eine Zufahrtsstraße und eine öffentliche Telefonzelle sind die einzigen Verbindungen von Schwarzenberg im Erzgebirge zur ...
Quelle: Zeit Online

Gerüchte und Mythen haben die Tendenz, sich hartnäckig zu halten, sind sie erst in der Welt. Zu den neueren Mythen zählt die ...

Für das Projekt „Die stillen Schreie ehemaliger Heimkinder der DDR“ werden bundesweit Zeitzeugen gesucht: Heimleiter ...

Holger Biege feiert am Dienstag seinen 65. Geburtstag – und mit ihm eine Vielzahl an Fans und Kollegen. Der Sänger war eine ...

Klink. In Klink an der Müritz (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) geht am 28. September ein Stück DDR-Geschichte zu Ende.

40 Jahre nach ihrem Fabelweltrekord über 100 Meter Schmetterling hat die frühere Weltklasse-Schwimmerin Christiane Sommer das ...
Quelle: sport.de

Von Richter - der acht Jahre lang die Bundeszentrale für Politische Bildung in Sachsen leitete - wollte Will wissen, woher die ...

Ähnliche Artikel