Bundesfinanzhof: Arbeitszimmer absetzen bleibt weiter sehr schwer

Bundesfinanzhof: Arbeitszimmer absetzen bleibt weiter sehr schwer

Laut einer Grundsatzentscheidung sieht der Bundesfinanzhof keinen Grund zur Änderung der strengen Vorgaben für die Absetzbarkeit von heimischen Arbeitszimmern. Wer die Räumlichkeiten nur zeitweise beruflich nutzt, kann Kosten nicht bei der Steuer geltend machen. (Weiter… Quelle: winfuture.de - Hier weiterlesen

Passend zum Thema


Wer sein Arbeitszimmer zu Hause beruflich und privat nutzt, kann dies auch künftig nicht von der Steuer absetzen. Laut einer ...
Quelle: Tagesschau

Ein nur zeitweise für die Arbeit genutzter Raum wird steuerlich nicht anerkannt, stellte der Bundesfinanzhof in München in ...
Quelle: T Online

Der Bundesfinanzhof hält in einem Grundsatzurteil an den strengen Vorgaben für die Absetzbarkeit des häuslichen Arbeitszimmers ...
Quelle: Heise Online

Steuerzahler dürfen das Finanzamt nur dann an den Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer beteiligen, wenn der Raum nahezu ...

Der Bundesfinanzhof beschäftigt sich in einem aktuell anhängigen Fall mit der Frage, ob durch diese Regelung Autofahrer ...
Quelle: main-echo.de

Der Bundesfinanzhof hält an den strengen Regeln fest: Wer sein Arbeitszimmer zu Hause beruflich und privat nutzt, kann es nicht ...
Quelle: Tagesschau

Wenn sich Steuerzahler mit dem Finanzamt streiten, landen die Fälle am Ende mitunter vor dem Bundesfinanzhof in München.
Quelle: muenchen.tv

Hoffnungen auf eine Lockerung der strengen Regeln hat der Bundesfinanzhof in München am Mittwoch zerschlagen: In einer Grundsatz ...
Quelle: Stern

Wer sein Arbeitszimmer zu Hause beruflich und privat nutzt, kann dies auch künftig nicht von der Steuer absetzen. Laut einer ...