US-Präsidentschaftswahlkampf: Adele will ihre Lieder nicht auf Trumps Bühnen hören

US-Präsidentschaftswahlkampf: Adele will ihre Lieder nicht auf Trumps Bühnen hören

Erst Neil Young, dann Steven Tyler, nun Adele: Donald Trump lässt während seiner Wahlkampfveranstaltungen oft Musik von Popstars laufen. Jetzt hat die britische Sängerin klargestellt, dass sie keine politischen Kampagnen… Quelle: Spiegel - Hier weiterlesen

Passend zum Thema


Vince DiSylvester aus Missouri ist 73 Jahre alt und ist noch nie zu einer Präsidentenwahl gegangen. Donald Trump sei vielleicht ...

Für die meisten Amerikaner ist Donald J. Trump eine abstoßende Kreuzung zwischen Joseph McCarthy und Benito Mussolini ...

Mit seinen Provokationen, die oft genug üble Diffamierungen sind ("Sie sind Kriminelle und Vergewaltiger" - über Mexikaner.
Quelle: Stern

Wenn der amerikanische Milliardär auf die Bühne kommt, um den US-Wählern zu verkaufen, dass er die perfekte Wahl für das Amt ...
Quelle: News

Donald Trump ist überall. Nicht nur heute am Tag der ersten Vorwahl im Rennen um das Amt des amerikanischen Präsidenten ...
Quelle: Der Bund

Bei seinen Auftritten im Vorwahlkampf zur US-Präsidentschaft wirkt der republikanische Spitzenreiter Donald Trump manchmal ...

Die Stunde der Wahrheit ist gekommen: Nach Monaten des verbalen Kampfes finden in Iowa die ersten Vorwahlen zur US-Wahl statt.

Alles nur Show, um keine Langeweile aufkommen zu lassen. So in etwa rechtfertigt Donald Trump nun seine rhetorischen Rohheiten.
Quelle: Stern

Innsbruck – In Iowa erfolgt heute der Startschuss für die mit Spannung erwarteten Vorwahlen um die US-Präsidentschaft.

Washington. Donald Trump beherrscht den Wahlkampf um die Nominierung zum US-Präsidentschaftskandidaten – auch wegen seiner ...
Quelle: Der Westen

Ähnliche Artikel

Ähnliche Themen