Berlinale-Tagebuch: Kein Frieden, kein Sex

Berlinale-Tagebuch: Kein Frieden, kein Sex

Lysistrata als Hip-Hop-Musical: Spike Lee inszeniert mit „Chi-Raq“ ein flamboyantes Plädoyer gegen Getto-Gewalt – leider außer Konkurrenz. Umso fader wirkt dagegen zurzeit der… Quelle: Spiegel - Hier weiterlesen

Passend zum Thema


Die filmische Perspektive eines Geflüchteten würde den Regisseur Alexander Kluge sehr interessieren. Ein solcher Blick auf das ...

Nach sechs Festivaltagen hängen die Kriterien der Journalisten wie Beschwörungsformeln in der abgestandenen Luft der Kinosäle.

Ein Sänger verirrt sich aufs Riesenrad, ein Schwertkämpfer legt sich mit einem Festival an, Bobby Ewing reist nach Rumänien ...

Die Berlinale bietet Oscar-Kritikern eine Bühne: Spike Lees Musical "Chi-Raq" feierte am Dienstagabend in Berlin Premiere.

Vierzehn Filme in viereinhalb Tagen ansehen, das bedeutet für den aktiven Berlinale-Zuschauer nicht nur Dauerschleudergang der ...
Quelle: Zeit Online

Halbzeit im Berlinale-Marathon: Der fünfte Tag der Filmfestspiele wird von amerikanichen Wettbewerbsbeiträgen dominiert.

Der im Wettbewerb der Berlinale laufende Film "Soy Nero" von Rafi Pitts leidet unter zu "groben und plakativen ...

Ein deutscher Soldat läuft um sein Leben. Zwei Schüsse fallen, und er bricht auf einer Waldlichtung zusammen. Sterbend blickt ...

Er ist längst ein internationaler Star: Daniel Brühl ist einer der erfolgreichsten deutschen Schauspieler. Gemeinsam mit ...
Quelle: Echo Online

Ähnliche Artikel