Leistungsschutzrecht-Urteil: Verlage verlieren erneut gegen Google

Leistungsschutzrecht-Urteil: Verlage verlieren erneut gegen Google

Missbraucht Google seine dominante Stellung im Suchmaschinenmarkt, um Verlagen Bedingungen aufzuzwingen? Die Kartellkammer des Landgerichts Berlin sieht dies nicht so und weist eine entsprechende Klage von elf deutschen Verlagsgruppen zurück. (Weiter… Quelle: winfuture.de - Hier weiterlesen

Passend zum Thema


Es lief nicht gut für Verlage wie Axel Springer, Burda oder Funke im Berliner Leistungsschutzrecht-Verfahren gegen Google, in ...
Quelle: Heise Online

Im Kern dreht sich der Streit um das seit Sommer 2013 geltende Leistungsschutzrecht. Auf der einen Seite stehen Verlage, die für ...

Die Kartellkammer des Berliner Landgerichts hat eine Klage von elf Verlagen gegen Google abgewiesen. Die Medienhäuser werfen ...
Quelle: Zeit Online

Im Streit über das Leistungsschutzrecht haben die Verlage eine neue Niederlage gegen Google eingesteckt. Das Landgericht Berlin ...
Quelle: Golem

Dass Google in Ergebnislisten Snippets entweder ohne Vergütung oder gar nicht zeigt, stört einige Verlage schon lange.

Im Kern dreht sich der Streit um das seit August 2013 geltende Leistungsschutzrecht. Es sieht vor, dass Suchmaschinenbetreiber ...

BERLIN taz | Mehrere deutsche Presseverleger haben im Kampf um Vergütungen aus dem Leistungsschutzrecht eine Niederlage erlitten.

Der Streit um das Leistungsschutzrecht, auf Basis dessen die Verlage gerne Geld von Suchmaschinenbetreiber für die Anzeige ...
Quelle: DWDL

Und wieder hat das Leistungsschutzrecht sein Recht vor Gericht nicht einklagen können. Die elf deutschen Verlage müssen vor der ...
Quelle: Engadget

Ähnliche Artikel