Schweizer High-Tech-Uhren-Startup HYT sammelt 23 Millionen Dollar von Nestlé-Manager ein

Schweizer High-Tech-Uhren-Startup HYT sammelt 23 Millionen Dollar von Nestlé-Manager ein [Startup-News]

Wenn eine Armbanduhr 40.000 Euro kostet, muss sie schon was Besonderes sein. Das hat offenbar auch Nestlé-Manager Peter Brabeck-Letmathe erkannt und 23 Millionen US-Dollar in das Schweizer …… Quelle: t3n - Hier weiterlesen

Passend zum Thema


Q&A. Ein Analysehaus erhebt schwere Vorwürfe gegen das Münchner Unternehmen Wirecard, mit dem viele Startups zusammenarbeiten.

Seit gestern fühlt sich Facebook anders an. Nein, einen Dislike-Button gibt es nicht. Zuckerberg sei Dank. Die Macher des ...

Die "intelligente Glühbirne" des Schweizer Startups ComfyLight wird im Mai oder Juni auf den Markt kommen. Dann wird sich zeigen ...
Quelle: Inside IT

Was ist denn beim Startup "Zenefits" los? Bei dem jungen Unternehmen geht es offenbar so wild zu, dass Sex am Arbeitsplatz nun ...
Quelle: Chip Online

München / London, 24. Februar 2016 - Cyber London, Europas erster Startup-Inkubator für Cybersicherheit, wird bei der Planung ...

Duisburg. Das junge Unternehmen „mynoise.de“ des HNO-Arztes Dr. Uso Walter ist auf Erfolgskurs. In Zusammenarbeit mit der ...
Quelle: Der Westen

Laut dem Startup hat man drei Jahre Entwicklungszeit in das „Finde-Gadget“ investiert um eine Bluetooth-Reichweite von 100 ...

Tourismus-App · Angefangen hat das Unternehmen „Gastfreund“ im Jahr 2013 mit drei Personen. Heute beschäftigt das Kemptener ...

Ähnliche Artikel