WhatsApp verabschiedet sich von BlackBerry und Nokia

WhatsApp verabschiedet sich von BlackBerry und Nokia

Sieben Jahre nach dem Launch beschließt WhatsApp, sich nur mehr auf die gängigsten Betriebssysteme zu konzentrieren. Ende 2016 endet der Support für BlackBerry und ältere Nokia-Geräte…. Quelle: t3n - Hier weiterlesen

Passend zum Thema


WhatsApp, ohne Zweifel in Deutschland der beliebteste Messenger, hat aufgrund diverser Zukunftspläne schon mal vorzeitig den ...
Quelle: Engadget

WhatsApp unterstützt ab Ende 2016 nur noch iOS sowie neuere Versionen von Android und Windows Phone. Nicht mehr unterstützt ...
Quelle: ComputerBase

Der Abstieg von Nokia und Blackberry geht auch an populären Apps nicht vorbei. Whatsapp will sich in Zukunft auf die drei ...
Quelle: Golem

WhatsApp ist inzwischen auf vielen Smartphones unverzichtbar. Mit der App könnt ihr schnell und vor allem ohne Zusatzkosten ...
Quelle: GIGA

Seit Ende 2014 verschlüsselt die Android-Version von WhatsApp Chatnachrichten. Ausgenommen sind davon zum Beispiel Nachrichten ...
Quelle: Chip Online

Seit Start seiner Netflix-Serie „Master of None“ gilt der Komiker Aziz Ansari als eine wichtige Stimme seiner Generation.
Quelle: Focus Online

In Messengern könnt ihr nicht nur einfache Bilder, Videos, Nachrichten oder Dateien austauschen. Auch WhatsApp-Spiele sind bei ...
Quelle: GIGA

Wer WhatsApp für Android unterstützen möchte, kann sich ab sofort als Beta-Tester im PlayStore von Google registrieren.
Quelle: Tweak PC

Klicke im grünen WhatsApp-Fenster auf dieser Seite auf "Abonnieren"! Nun erscheint eine Handynummer, die du als "BRAVO" in ...
Quelle: Bravo

WhatsApp feiert Geburtstag. Anfang der Woche wurde man 7 Jahre alt. Laut WhatsApp eine Zeit um auch einmal in zurück zu blicken.

Ähnliche Artikel