Apple privat, Google werblich – Fotos in die Cloud laden

Apple privat, Google werblich – Fotos in die Cloud laden

Mit der Auswahl eines Online-Anbieters zum Speichern privater Fotos trifft man auch eine Entscheidung für ein… Quelle: Macwelt - Hier weiterlesen

Passend zum Thema


Wozu braucht man einen solchen Speicher für Fotos? Da geräteunabhängig auf Dateien in der Cloud zugegriffen werden kann ...

Egal ob mit dem Smartphone, dem Tablet oder der Digitalkamera - mit einer persönlichen Cloud sind die selbstgeknipsten Fotos ...

Datensicherung per Cloud ist bequem und praktisch. Stiftung Warentest hat sich Foto-Cloud-Dienste genauer angeschaut und nur zwei ...
Quelle: Focus Online

Hybride Cloud-Lösungen werden daher stärker nachgefragt, um die Unternehmens-IT flexibel durch Cloud-Ressourcen zu ergänzen.

Sie sammelten Daten, die zum Funktionieren der Cloud unnötig seien. Alle Foto-Clouds ließen offen, was mit den Daten ihrer ...

Keine Foto-Cloud war „Sehr gut“ und alle lassen offen, was sie mit den Daten ihrer Nutzer machen. Technisch funktionieren die ...
Quelle: Business On

das Smartphone kommt. Wer möchte, kann alle Fotos zusammen in einer Cloud – also in einer digitalen Wolke - sammeln und sortieren.

Nutzer können also jetzt Fotos und Videos direkt aus Cloud-Speicherdiensten wie Dropbox, OneDrive, Google Drive oder iCloud ...

Besonders erfreut dürften aber die Cloud-Nutzer sein ... Nutzer nun die Option statt Fotos auch einfache Farben („Uni-Farben ...
Quelle: apfelpage.de