Kleines Startup? Von wegen! OnePlus zahlt 300.000 US-Dollar für Produktplatzierung in House...

Kleines Startup? Von wegen! OnePlus zahlt 300.000 US-Dollar für Produktplatzierung in House of Cards

OnePlus hatte bislang stets ein geschicktes Händchen fürs Marketing, auch wenn man die Methoden nicht immer gutheißen muss. Der neueste Coup des chinesischen Startups: Eine Produktplatzierung in der populären Netflix-Serie House of Cards. Eine gute Investition oder wirtschaftliche… Quelle: Giga Android - Hier weiterlesen

Passend zum Thema


Alle tun es, aber niemand redet darüber: Product-Placement. Doch das Smartphone-Startup OnePlus hält offensichtlich nichts von ...
Quelle: T3N

Smartphones von Apple, Sony, LG oder auch Samsung sind geläufige Begleiter in US-Filmen und –Serien. Die Protagonisten des ...

Viele Monate lang gingen SIM-Karten in Oneplus-Smartphones immer wieder kaputt. Die Ursache des Problems ist mittlerweile bekannt ...
Quelle: Golem

Wie macht OnePlus nach dem Hype weiter? Mit "traditionelleren Marketing-Methoden", wie Mitgründer Carl Pei kürzlich ankündigte.
Quelle: Areamobile

Nachdem OnePlus Cyanogen OS – das noch auf dem OnePlus One zum Einsatz kam – den Rücken gekehrt hat, stattet der chinesische ...
Quelle: Inside Handy

Für das OnePlus 2 steht ab sofort ein neues Firmware-Update auf OxygenOS 2.2.1 zur Verfügung. Das Update wird wie immer nicht ...
Quelle: Appdated

Einige von euch erinnern sich bestimmt daran, dass wir bereits Anfang 2015 mehrfach darüber berichtet hatten, dass verschiedene ...
Quelle: mobiflip.de

congstar Simkarten-Probleme – Vor rund einem Jahr meldeten zahlreiche Kunden des Discounters congstar, später auch der Telekom ...

Ähnliche Artikel