Abgehört – neue Musik: Die Ästhetik der Verwundung

Abgehört – neue Musik: Die Ästhetik der Verwundung

Héloise Letissier befreit sich selbst und ihr Alter Ego Christine and the Queens von konstruierter Weiblichkeit, Villagers macht aus Melancholie eine Religion. Außerdem: Funk-Gedudel vom Keytarren-Gott und Rap-Hits aus… Quelle: spiegel.de - Hier weiterlesen

Passend zum Thema

In seinem Debütroman baute der Pop-Kenner Jahre später eine Hommage an Bruhns Schaffen ein - die Intro-Musik zur Fernseh ...

In seinem Debütroman baute der Pop-Kenner Jahre später eine Hommage an Bruhns Schaffen ein - die Intro-Musik zur Fernseh ...

Aber da ging es ja auch nur um Musik - und nicht um den Kampf gegen Rechts. Bisweilen schlagen bürgerliche Politiker ...
Quelle: MSN

Ähnliche Artikel