Home | Blog | Themen | Stars | Charts | Sprüche | Filme | Newsticker

Selbstbräuner: Dezente Pflege fürs Gesicht

Der Sommer kommt nach Deutschland und damit auch die Sonne. Doch die Bräune auf der Haut kann einigen nicht schnell genug kommen. Die Lösung: Selbstbräuner für das Gesicht und Körper, um bereits bei den ersten Sonnenstrahlen einen Urlaubslook zu haben. Was moderne Selbstbräuner können müssen und welche Bräune diesen Sommer angesagt ist, verrät dieser Artikel.

Während in Asien ein blasser Look im Trend ist, strebt der Westen nach Bräune, die Luxus und Lifestyle ausstrahlen soll. Die Self Tanning Cream schwappte aus den USA nach Europa: Selbstbräuner bieten eine schnelle Bräune, ohne auf die wenigen Sonnenstrahlen warten zu müssen oder sich gefährlicher UV-Strahlung auszusetzen. Billige Bronzer hatten einst keinen UV-Schutz, verursachten einen unangenehmen Duft und eine unnatürliche Bräune. Diese Zeiten sind vorbei: Seit 2010 ist eine dezente Bräune angesagt. Moderne Selbstbräuner sollen zudem die Haut pflegen und Sonnenschutz bieten. Bei der Auswahl eines Selbstbräuners sollte darauf geachtet werden, dass er einen Lichtschutzfaktor (LSF) von mindestens 15 hat.

Auch die unangenehmen Gerüchte dürften der Vergangenheit angehören: Durch den Wirkstoff DHA wird erzielt, dass sich eine bräunliche Farbe auf der Haut bildet. Der Wirkstoff reagiert mit mehreren Zuckerarten und Aminosäuren in den oberen Hautschichten und verursacht einen unangenehmen Geruch. Moderne Selbstbräuner neutralisieren den Geruch und sorgen für eine milde Brise. Caudalie wirbt mit “Teint Divin”, dass die Gerüche der Selbstbräuner der Vergangenheit angehören dürften.

Insbesondere Selbstbräuner von L’Oréal konnten in Tests gut abschneiden, wie beispielsweise Sublime Bronze Gel oder Sublime Bronze Fluid. Der Selbstbräuner von Garnier namens Ambre Solair soll ein streifenfreies Ergebnis durch eine cremige Konsistenz erreichen. Durch Aprikosenextrakt und Caramel soll die Haut besonders gepflegt werden.

Selbstbräuner richtig anwenden
Damit sich die Bräune im Gesicht gleichmäßig verteilen kann, und um Flecken und Streifen zu verhindern, sollte das Gesicht vor der Anwendung eines Selbstbräuner mit einem Peeling gründlich gereinigt werden. Anschließend wird die Creme oder das Gel sparsam und gleichmässig in die Haut massiert. Augenbrauen und Haaransatz wird dabei ausgespart. Die Ohren werden ausgelassen oder ganz zum Schluss mit der Restcreme zwischen den Fingern eingecremt. Anschließend sollten die Hände gründlich mit Seife gewaschen werden, damit die Handinnenflächen nicht verfärbt werden.

Verwandte Artikel:


Autor: Michael Kornobis

Tags: , , ,

2 Antworten zu “Selbstbräuner: Dezente Pflege fürs Gesicht”

  1. [...] Irrtum beim Schutz vor dem Sonnenbrand ist der Glaube, dass eine Vorbehandlung der Haut mit einem Selbstbräuner die Haut für die echte Sonne konditioniert. Selbstbräuner färben lediglich die erste [...]

  2. [...] Bräune nicht möglich ist. Schuld ist der Po, der sich selten bräunt. Die Lösung wäre ein Selbstbräuner, um problematisch Stellen [...]

Eine Antwort hinterlassen