Home | Blog | Themen | Stars | Charts | Sprüche | Filme | Newsticker

Love Parade: Messe Berlin rettet Finanzierung

Die Love Parade ist als Raver- und Technoumzug innerhalb weniger Jahre vom kleinen Umzug zum riesigen Spektakel mutiert. In den besten Jahren waren bis zu 1,5 Millionen Menschen am Umzug beteiligt. In den letzten Jahren sank jedoch der Stern des Parade. Terminverschiebungen, schlechtes Wetter und Finanzierungsprobleme zeigten, dass die Love Parade ihre einstige Größe nicht mehr erreichen würde. Im letzten Jahr waren nur noch 700.000 Menschen bei der Love Parade, die Veranstalter zeigten sich trotzdem zufrieden.

Für dieses Jahr sollte nach den Schwierigkeiten im letzten Jahr alles besser werden. Doch im Februar musste der Geschäftsführer der Love Parade GmbH vor Euphorie warnen. Inzwischen wird die Love Parade von der Stadt Berlin nämlich nicht mehr als Demonstration gewertet, deshalb müssen die Veranstalter für entstandene Kosten wie Reinigung der umliegenden Parks bezahlen. Die Finanzierung war dadurch gefährdet. Als Retter in der Not zeigte sich jetzt die Messe Berlin GmbH. Die Firma wird sich an der Love Parade 2003 beteiligen und hat vor allem ein Ziel: Die Love Parade rentabler zu machen.

Am Donnerstag wurden die entsprechenden Verträge für die Beteiligung unterschrieben. Damit ist die Messe Berlin GmbH ab sofort Hauptdienstleister der Love Parade. Wichtige Aufgabenbereiche wurden bereits verteilt. Die Tochterfirma der Messe Berlin GmbH, Capital Catering GmbH, übernimmt die gastronomische Versorgung. Weiterhin wird sich Messe Berlin um organisatorische und logistische Aufgaben kümmern. Damit ist die Love Parade 2003 gesichert und die Probleme des letzten Jahres werden sich wohl nicht wiederholen. Vielleicht kann die Love Parade mit einem neuen Partner sogar an die früheren Erfolge anknüpfen.

Verwandte Artikel:


Autor: Michael Kornobis

Tags: ,

Eine Antwort hinterlassen