Promifrisuren setzen Trends

So manche Friseure, Modeschöpfer und Stylisten wären ohne Promis ganz schön aufgeschmissen. Denn ohne die Promis würden ihnen die Ideen für neue trendige Haarmode ausgehen, um neue Trendfrisuren zu schöpfen. Viel mehr ist es auch so, dass Promis sich mit Trendfrisuren vor internationale Kameras stellen und damit Scharen von Fans zum Nachmachen treiben. Stars wie die Sängerin Rihanna oder Victoria Beckham zählen zu den typischen Promi Trendsettern, die vor allem immer wieder durch ihre Frisur ins Gespräch kommen und damit Trendfrisuren festlegen. Auch die männliche Liga bleibt nicht verschont:  Fußball-Star David Beckham sieht nicht nur gut aus, sondern wurde mit seinen Trendfrisuren immer zum Vorbild vieler Männer.

Allerdings ist es schwer immer den aktuellen Trend zu erfassen, denn die Promis wechseln ihre Frisuren so häufig wie ihre Unterwäsche. Bestes Beispiel ist Victoria Beckham, die als die Königin von Trendfrisuren gilt. Als Sängerin der Spice Girls setzte sie noch auf lange schlichte Haare. Später war sie dann für die Renaissance des Bob verantwortlich und ist aktuell die Verteidigerin der Kurzhaarfrisur.

Welche Promi Frisuren sind im Trend?
Ganz große Trendsetter waren im letzten Jahr Stars wie Heidi Klum, die mit ihrem Longbob der bis zu den Schultern reicht Millionen von Frauen verzauberte und Nachahmer anreizte – einige Experten sprachen von dem nahender Tod der Kurzhaar-Trends. Aber auch der internationale Star Rihanna sorgte mit ihrem Pixie-Cut für eine Trendwelle und stellt sich strikt gegen Kurzhaarfrisuren. Rihanna wird in ihrer Überzeugung von dem Kurzhaar-Trend unterstützt von Agyness Deyn, die trikt auf kurze Haare setzt.

Die andere Seite der Frisuren-Welt wird von der Schauspielerin Ashlee Simpson stark verteidigt, die als Frisur den Sleek-Look zu ihrem Markenzeichen machte und sich damit auf die Seite der Langhaarfrisuren stellt.
Es bleibt also anhand der ausgewählten Stars und Trendfrisuren festzustellen, dass es keine einheitliche Trendfrisur gibt – und das ist auch gut so! Denn somit bleibt auch für Trendfrisuren Freiraum für den individuellen Geschmack von Kurzhaarfrisur bis Langhaarfrisur.