England: Neuer Harry-Potter Roman auf Acker gefunden

In sechs Wochen wird der fünfte Harry Potter Roman veröffentlicht, „The Order of Phoenix“. Während hierzulande noch lokalisiert wird, plant die Autorin Joanne K. Rowling in Großbritannien schon erste geheime Vorlesungen aus dem fünften Band für Londoner Schulklassen. Der Verlag Bloomsbury behandelt den Druck des neuen Buches streng vertraulich. Keine der Ausgaben darf früher erscheinen, nichts von der Story des Buches soll an die Öffentlichkeit gelangen. Doch genau das ist jetzt passiert.

In Suffolk fand ein Familienvater zwei Kopien des fünften Bandes „The Order of Phoenix“. Die Bücher lagen in der Nähe einer Druckerei auf einem Acker. Die Quelle der Bücher ist damit wohl geklärt. Wie die Bücher jedoch aus der Druckerei auf das Feld gelangten wurde nicht bekannt. Der Mann gab die Bücher dann an die Boulevard-Zeitung „Sun“ weiter, die über den Vorfall berichtete. Das Blatt werde die beiden Exemplare an den Bloomsbury-Verlag weiterreichen und nichts über den Inhalt verraten.

Joanne K. Rowling machte mit ihren Harry-Potter Büchern den Sprung von der Sozialhilfe-Empfängerin zur Multimillionärin. Inzwischen wurden ihre Bücher in 40 Sprachen übersetzt und 190 Millionen Exemplare verkauft. Neben den Büchern gibt es zahlreiche Merchandising-Artikel und sogar zwei Filme, der dritte Teil ist in Vorbereitung. Mit einem Vermögen von 250 Millionen Euro ist sie reicher als die Königin von England. Schon jetzt ist sicher, angesichts der riesigen Menge an Vorbestellungen, dass auch der fünfte Teil, „The Order of Phoenix“ ein phänomenaler Erfolg werden wird.