Affleck und Lopez schreiben sich gegenseitig nichts vor

Das beliebteste Promipaar sind momentan wohl Jennifer Lopez und Ben Affleck. Während die beiden momentan eigentlich eifrig in Hochzeitsvorbereitungen stecken, müssen sie auch ihren ersten gemeinsamen Film „Gingli“ promoten. Die Plakate für den Film hatten bereits für Aufsehen gesorgt, weil dort der Po der Sänger gegen ihren Willen digital verkleinert wurde und dafür ihre Brüste am Computer vergrößert wurden. Die Sängerin soll mit dem Resultat sehr unzufrieden gewesen sein, immerhin ist ihr Po in den Medien immer als ihr Markenzeichen angesehen worden. In einem NBC-Interview erzählten die beiden von ihrer Beziehung.

„Ich schreibe Jennifer überhaupt nichts vor, und umgekehrt tut sie das auch nicht“, sagte Ben Affleck in dem Interview.“ Ihm sei es wichtig Freiräume zu lassen. Obwohl die beiden nun ihren ersten gemeinsamen FIlm gedreht habe, betonte der Schauspieler: „Ich glaube es ist gefährlich für jede Beziehung, wenn man zu viel vom Berufsleben einsickern lässt.“ Dem Paar hat das gemeinsame Filmen aber anscheinend nicht geschadet.

Lopez selber versuchte in dem Interview auch ihr äußeres Bild zurechtzurücken. Sie denke, sie sei ein angenehmer Star, sagte sie im Gespräch. Sie versuche gut vorbereitet zu sein und pünktlich und beteuerte, keine Allüren zu haben. Ob man der Sängerin und Schauspielerin das glaubt, bleibt wohl jedem selbst überlassen. Jedenfalls stehen diese Äußerungen im krassen Gegensatz zu bisherigen Berichten über Jennifer Lopez Verhalten.