Comeback der Kult-Serie „Dallas“

Die Serie „Dallas“ feiert ein Comeback: Der US-Sender TNT will ab 2011 eine Neuauflage der Kult-Serie ausstrahlen. Die neuen Folgen sollen den Fokus wieder auf John Ross und seinen Cousin Christopher richten. Diese Hauptrollen sollen mit Kiefer Sutherland aus der Erfolgsserie „24“ und Josh Holloway aus „Lost“ besetzt werden. Die alten Stars werden einem britischen Bericht zufolge in Nebenrollen in der Neuauflage von Dallas zu sehen sein.

Die Seifenoper Dallas wurde von 1978 bis 1991 erstmalig ausgestrahlt. Mit 14 Staffeln und 356 Folgen gilt Dallas als Erfolgsserie und wurde damals von rund 350 Millionen Menschen in 90 Ländern verfolgt. Die Handlung spielt sich in der Stadt Dallas ab und zeigt das Schicksal der fiktiven Familie Ewing.

Die Serie Dallas wurde geprägt von Victoria Principal (Pamela Barnes Ewing), Barbara Bel Geddes (Eleanor „Miss Ellie“ Southworth Ewing), Larry Hagman, Hagman, Duffy, und Gray, Charlene Tilton (Lucy Ewing Cooper) und Jim Davis (John Ross ‚Jock‘ Ewing, Sr.).