Drogen: Alkohol gefährlicher als Heroin

Eine Studie hat in einer Untersuchung ein Drogen-Ranking aufgestellt und versucht zu zeigen, welche Drogen die Gesellschaft gefährden. Dabei rankt Alkohol noch vor Heroin. Die britischen Wissenschaftler untersuchten verschiedene Drogen auf ihre Zerstörungskraft für den Körper und die Gesellschaft.

Heroin, Crack und Metamphetamine sind die tödlichsten Rauschgifte, geht aus einer aktuellen britischen Studie hervor. Doch was die Zerstörungskraft für Gesellschaft und Körper angeht, ist Alkohol die gefährlichere Droge, geht aus der Studie der University of Bristol hervor. Alkohol sei nicht nur für jährlich 2,5 Millionen Todesopfer verantwortlich. Auch führe es zu gravierenden gesellschaftlichen Konsequenzen: Familien werden zerstört oder Abhängigkeit in einem gesellschaftlichen System wird gefördert. Auch habe Alkoholismus höhere Folgekosten für das Gesundheits- und Sozialwesen als die harten illegalen Drogen.

Aus diesem Grund setzen die Wissenschaftler um Prof. Nutt den Alkohol auf Platz 1 des Drogen-Rankings, das Drogen nach ihrer Gefährlichkeit sortiert. Heroin und Crack folgen in der Rangliste auf den Plätzen zwei und drei. Ecstasy, Marihuana und LSD wurden als deutlich weniger zerstörerisch eingestuft.

Alkohol verbieten als Lösung? Davor warnen Experten: „Alkohol ist zu sehr in unserer Kultur verwurzelt, er kann nicht einfach entfernt werden“, sagt King, Berater am Europäischen Beobachtungszentrum für Drogen. Insbesondere sollte Personen geholfen werden, die exzessiv trinken. Eine weitere mögliche Lösung: Höhere Steuern auf Alkohol. Diese Forderung ist nicht neu. Nicht nur Politiker streben höhere Steuern an, um das Haushaltsloch zu stopfen. Auch Wissenschaftler fordern immer wieder höhere Alkoholsteuern, um volkswirtschaftliche Schäden zu senken und die Menschheit zum gesünderen Leben zu bewegen.

Das Fazit von Nutt: „Legale Drogen verursachen mindestens so viel Schaden wie illegale.“

Das Drogen Ranking in der Übersicht:
1. Alkohol
2. Heroin
3. Crack
4. Crystal meth
5. Kokain
6. Tabak
7. Speed/Amphetamine
8. Cannabis
9. GHB,
10. Valium (Benzodiazepine)
11. Ketamin
12. Mephedron
13. Butan
14. Khat
15. Ecstasy
16. Anabolika
17. LSD
18. Buprenorphine
19. Mushrooms