„Harry Potter“ spielt 330 Millionen Dollar ein

Erwartungsgemäß legte der Film „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ einen erfolgreichen Start hin. Wie von Experten vorhergesagt, erreichte Harry Potter 7, Teil 1, den ersten Platz der Kinocharts. Am ersten Wochenende spielte der Streifen weltweit 330 Millionen Dollar ein.

„Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ kam dieses Wochenende in die Kinos und legte einen beachtlichen Start hin: Weltweit spielte „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ 330 Millionen US-Dollar ein, davon entfallen auf die USA 125 Millionen Dollar. Somit hat sich der Kinofilm direkt auf Platz 1 der Kinocharts gekämpft.

Platz eins der Kinocharts: „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ hat am Start-Wochenende allein in den USA 125 Millionen Dollar eingespielt.

„Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ konnte damit den Vorgängerfilm „Harry Potter und der Orden des Phönix“ um 22 Prozent überbieten. „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2“ kommt im Juli 2011in die Kinos. Es wird ein ähnlicher Erfolgsstart erwartet wie für den ersten Teil der siebten Buchverfilmung der Bücher von Joanne K. Rowling.

Nicht nur Harry Potter Bücher sind ein Kassenschlager: Die Verfilmungen brachten über fünf Milliarden Dollar in die Kassen.

Weitere Kinocharts:
Der 3D-Animationsfilm „Megamind“ spielte am dritten Wochenende rund 16 Millionen Dollar ein und erfreut sich nach wie vor Dank der Stimmen von Will Ferrell und Brad Pitt großer Beliebtheit auf der Leinwand.

Der Katastrophenfilm „Unstoppable – Außer Kontrolle“ erreichte am letzten Wochenende mehr als 23 Millionen Dollar. Dieses Wochenende schaffte es der Streifen mit Denzel Washington auf weitere 13 Millionen Dollar.

Die Komödie „Stichtag“ spielte weitere 9,2 Millionen Dollar ein und belegt damit Platz vier der Kinocharts. Der Thriller „72 Stunden – The Next Three Days“ mit Russell Crowe und Elizabeth Banks schwächelt und landet auf dem fünften Platz und erreichte lediglich 6,8 Millionen Dollar.