DSDS: Schuhe und Recall für Paul Stuchlik

Das gab es wohl noch nie: Bevor ein Kandidat bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) sein Gesangstalent beweisen kann, erhält er von Juror Dieter Bohlen seine Schuhe. Und ohne Diskussion gibt es nach seiner Performance direkt den Recall-Zettel von Jurorin Fernanda Brandao. Thüringer Straßenmusiker Paul Stuchlik hat echtes Potential, der neue Superstar von Deutschland zu werden.

Keine Frage: Straßenmusiker Paul Stuchlik kann singen, doch um auch von der Musik leben zu können, muss man zu Shows wie „Deutschland sucht den Superstar“ kommen und begeistern. Das gelang dem Straßenmusiker auf Anhieb. Bereits vor seiner Performance gewann er die Jury für sich: Fernanda warf Geld in seinen Hut, Dieter Bohlen schenkte ihm seine Schuhe, die er gerade mal 10 Minuten getragen hatte. Die Schuhe von Paul waren nämlich reif für die Mülltonne. „Kannste haben, hab ich zehn Minuten angehabt“, sagt er. Passend dazu wollte Paul dann den Song „New Shoes“ singen. Bohlen hat jedoch „Like A Hobo“ von Charlie Winston empfohlen – das hatte der Straßenmusiker natürlich drauf. Patrick Nuo war während der Performance von Paul anzusehen, dass er viel auf Paul hält. „Du bist nicht typisch für DSDS, aber versuchen wir das Mal“, meinte Bohlen. Und Fernanda winkte schon während seiner Performance mit dem Recall Zettel.

Auch DSDS-Kandidatin Nina Richel gehört zu denjenigen, die im Recall sind. Ihre Performance zu Kelly Clarksons „Because Of You“ ist reif für die CD-Presse. „Deine Stimme ist bis jetzt eine der besten, die ich hier gehört habe“, kommentierte Juror Patrick Nuo. Auch Dieter Bohlen hielt sich mit Sprüchen zurück: „Du bist eine tolle Sängerin, aber ich würde mir wünschen, dass du deine Stimme noch mehr unter Kontrolle kriegst.“

Zu den Gewinnern der siebten Castingshow von DSDS 2011 gehört ebenfalls Ardian Bujupi. Mit „Und wenn ein Lied“ von den Söhnen Mannheims begeistert er Dieter Bohlen: „Ich finde das sensationell, du bist einer der ganz ganz wenigen, die total grooven“, zeigte sich Dieter Bohlen begeistert. Drei Mal „Ja“ für den Recall. Ebenso auch für die Halb-Brasilianerin Linai Tardivo und Asana Mohammed.

Vorzeitiges Aus
DSDS-Kandidat Bastian Bousson konnte hingegen mit seinem Sprechgesang die Jury nicht überzeugen und wurde mit drei Mal „Nein“ nach Hause geschickt. Jennifer Kneip wagte sich einen Bohlen Song zu singen: „We Have A Dream“ – mit dieser Auswahl verfrachtete sich Jennifer nach draußen. „Ich finde, ich hab das nicht verdient, ich hab mir so eine Mühe gegeben mit der Nummer“, kommentierte Songwriter und Juror Dieter Bohlen.