DSDS: Ungewissheit um Nina Richel

Nina Richel gehört bei der achten Staffel von der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ zu den Top 8 Kandidaten. Doch der Wettbewerb hat sich vor der zweiten Mottoshow verschärft: Hohe Anforderungen und ein Zickenkrieg mit Anna-Carina Qoitschack. Die 17-jährige Nina ist mehrfach zusammengebrochen, bis ihre Eltern sie nach Hause holten. Nun ist unklar, ob Nina am Samstag bei der dritten Mottoshow von DSDS 2011 auftreten kann. Die Blondine will jedoch auf jeden Fall bei DSDS weitermachen, fraglich ist nur was die Ärzte sagen.

Zickenkrieg zwischen DSDS-Kandidatinnen Nina Richel und Anna-Carina Woitschack. Der Psychoterror in der DSDS-Villa spitzte sich soweit zu, dass Anna-Carina und Nina Richel abwechselnd kollabierten und ihre DSDS-Mitbewohner an den Rand des Wahnsinns getrieben haben. Doch der Druck auf Nina war anscheinend höher: Während der zweiten Mottoshow von „Deutschland sucht den Superstar“ ist Nina kollabiert. Das war den Eltern der 17-Jährigen zu krass und holten sie nach Hause.

Der Sender RTL hat ebenfalls Maßnahmen ergriffen: „Erst wenn die Fachärzte bestätigen, dass alles in Ordnung ist, darf sie wieder auftreten. Wenn nicht, werden wir sie auch zu ihrem eigenen Schutz vom Wettbewerb ausschließen“, so RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer. Damit will der Sender die 17-jährige Nina vor dem Wettbewerb schützen und sicherstellen, dass sie physisch wie auch psychisch dem Druck von DSDS 2011 gewachsen ist. Medienberichten zufolge hatte Nina bis Mittwochabend eine Deadline mitzuteilen, ob sie am Samstag bei der dritten Mottoshow auftreten möchte. Doch bisher herrscht Ungewissheit um Nina Richel, ob sie am Samstag dabei sein wird. Geht es nach einem Bericht der Bildzeitung, will sie auf jeden Fall dabei sein.

Mittlerweile hat Anna-Carina Waffenstillstand angekündigt und in einem Videointerview gesagt, dass sie sich freuen würde wenn Nina wieder gesund wird und zurück zu DSDS kommt.

Die dritte Mottoshow von DSDS 2011 wird am Samstag, den 12. März ab 20.15 Uhr auf RTL ausgestrahlt.