DSDS 2011 ohne Norman Langen

Auch in der vierten Mottoshow unter dem Motto Partykracher von „Deutschland sucht den Superstar“ musste sich ein Kandidat vom Traum des Superstars verabschieden. Obwohl DSDS Schlagerstar Norman Langen dem Millionenpublikum mit einem Partykracher ordentlich einheizte, musste er DSDS 2011 verlassen.

In der vierten Mottoshow konnte Norman Langen die Zuschauer mit „Hey Baby“ von DJ Ötzi nicht überzeugen und ist rausgeflogen. Hat die Jury bestehend aus Dieter Bohlen, Fernanda Brandao und Patrick Nuo mit ihrem Urteil die Zuschauer verschreckt? Norman fehle Persönlichkeit bei der Performance und Dieter Bohlen fand den Auftritt „zu Ballermann-mäßig“.

Zum Schluss der Sendung musste mit Norman Langen auch wieder mal DSDS-Kandidat Ardian Bujupi ums Weiterkommen bangen. Dabei hat er von der Jury recht gute Bewertungen erhalten: „Du bist von allen Sängern der modernste. Du hast die modernste Stimme, du groovst gut!“, meinte Bohlen und auch Fernanda lobte die Performance zu „Beautiful Monster” von Ne-Yo. Doch mit seinem Machoprogramm verspielt Ardian zunehmend Sympathiepunkte bei den Zuschauern.

Ein ordentlicher Start in die vierte Mottoshow von „Deutschland sucht den Superstar“ ist hingegen Marco Angelini gelungen: Mit dem Robbie-Williams-Hit „Let Me Entertain You“ zeigte er mal seine wilde Seite. Bei seiner Performance lehnte sich Marco nah an das Original, was Zuschauern wie auch Jury gefallen hat. „Das war die beste Performance, die ich je bei DSDS gesehen habe“, meinte Patrick. Doch Bohlen motzte: „Das ist hier kein Double-Wettbewerb.“

Teen-Star Sebastian Wurth konnte mit seiner Performance des Culcha Candela-Songs “Monsta” mal wieder Jurorin Fernanda Brandao zum schwärmen bringen. Doch Dieter Bohlen war bei der vierten Mottoshow von DSDS 2011 sehr kritisch: „Der Song hat nicht optimal zu dir gepasst, das ist nicht deine Schiene. Beim nächsten Mal bläst du die Leute aber wieder weg!“, meint Bohlen.

Auch der verletzte Pietro Lombardi schaffte es trotz gebrochenem Bein weiterzukommen. In der vierten Mottoshow von „Deutschland sucht den Superstar“ performte Pietro den Song “Que Sera, Sera” von der Hermes House Band. Hier ließ Dieter Bohlen mal ordentlich Lob hageln: „Es war nicht nur das Original, sondern hatte auch den Pietro-Style. Persönlichkeit kann man nicht konstruieren“, urteilte der Chefjuror. „Es gibt auf dem ganzen Planeten keinen zweiten Pietro. Wenn das so weitergeht, gehörst du zu den absoluten Favoriten hier“, fügte der Poptitan hinzu.

Top und Flop bei den DSDS Mädels?
Neben 4 Jungs sind nur noch 2 Mädels bei der achten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ verblieben. Obwohl Sarah Engels in der ersten Mottoshow rausgeflogen ist, fand sie Dank Ninas Ausstieg ihre zweite Chance bei DSDS. Anscheinend konnte sie nach dem Zickenkrieg zwischen Nina und Anna-Carina während ihrer Abwesenheit viele Sympathiepunkte sammeln. Auch überzeugt Sarah Engels mit ihrer Stimme. Nach der Performance des Agnes-Hits „Release Me“ bescheinigte Patrick ihr den Titel der besten Sängerin des Abends. Dieter Bohlen fuhr weiter seine Kritik-Strategie bei der vierten Mottoshow: „Bei den Tiefen warst du wackelig und hast nicht sauber gesungen“, zeigte sich Bohlen verstimmt.

Noch schärfer zur Sache ging der Chefjuror bei Zazou Mall, die er bereits in den letzten Wochen scharf kritisiert hatte. „Du bist mit Abstand die schlechteste Sängerin. Das hat mit Gesang wenig zu tun. Ich brauche das nicht mehr“, so das gesangliche Todesurteil von Dieter Bohlen an Zazou Mall. Doch mit ihrer Interpretation des Katy-Perry-Hits “Hot N Cold” konnte Zazou anscheinend doch genügend Zuschauer dazu motivieren, für sie anzurufen.

Die fünfte Mottoshow von DSDS 2011 wird am Samstag, dem 2. April 2011 ab 20.15 Uhr auf RTL ausgestrahlt.