Halle Berry bereut ihre Hochzeiten

Über kurz oder lang kommt bei Paaren die Hochzeit und nicht selten nach wenigen Jahren auch wieder die Scheidung. Dieses Leid musste auch US-Star Halle Berry erfahren: Die Schauspielerin war zwei Mal verheiratet und wurde auch wieder geschieden. Nun hat Berry erkannt, dass sie nicht der Typ für Hochzeiten ist – sie bereut ihre Ehen.

Halle Berry stand zwei Mal vor dem Traualter, glücklich und verliebt. Doch die Ehen endeten in Herzschmerz, Trauer und Scheidungen. Nun sprach Halle Berry über ihre Hochzeit und bereut diese Schritte gewagt zu haben. Sie sei nicht der Typ für Hochzeiten, verriet sie in einem Interview. „Ich wünschte, ich hätte das schon damals gewusst“, fügte die 44-jährige US-Schauspielerin hinzu. Das hätte ihr viel Zeit, Trauer und Liebeskummer erspart. Für ihre voreiligen Ehen sieht sie als Grund eine fehlende Vaterfigur in ihrem Leben, sagte Berry der englischen Zeitung „The Sun“. „Ich habe in Sachen Liebe immer die falschen Entscheidungen getroffen“, fügte sie hinzu.

Halle Berry war von 1992 bis 1996 mit dem amerikanischen Baseballspieler David Justice verheiratet. In den Jahren 2001 bis 2005 versuchte sie ihre zweite Ehe mit dem Sänger Eric Benet. Zuletzt ging ihre letzte Beziehung mit dem Model Gabriel Aubry in die Brüche. Aubry und Berry teilen sich das Sorgerecht für die gemeinsame, drei Jahre alte Tochter Nahla.