Kaum Privatsphäre für Kate und Prinz William

Am 29. April findet die Hochzeit des Jahres statt: Prinz William und Kate Middleton heiraten. Im Fernsehen werden Millionen Menschen die Hochzeit des royalen Paares verfolgen. Auf Schritt und Tritt werden Kameras die beiden verfolgen, sodass kaum noch die Privatsphäre gewahrt bleibt. Für Prinz William und Kate Middleton bleibt nur ein kurzer Moment ohne Kameras.

Nach dem Ja-Wort und ihren Ehegelübden werden Prinz William und Kate Middleton in die St.-Edwards-Kapelle hinter dem Altar einen kurzen Moment für sich haben. Dort werden sie sich in das Eheregister eintragen, berichtete die britische Zeitung „The Times“. Dabei dürfen Kameras nicht dabei sein, sodass dem royalen Paar ein kurzer Moment Privatsphäre bleibt.

Möglicherweise werden Fotos von diesem kurzen privaten Moment gemacht, doch darüber entscheiden dann Kate Middleton und Prinz William selbst vor Ort. In den kamerafreien Sekunden werden auch einige Familienangehörige dabei sein. Der Zeitung zufolge werden das Williams Bruder und Trauzeuge Prinz Harry, Middletons Schwester und Trauzeugin Pippa, Williams Vater Prinz Charles mit seiner Frau Camilla sowie die Eltern der Braut dabei sein.