Schwedische Prinzessin Victoria in Berlin

Kronprinzessin Victoria von Schweden ist mit ihrem Ehemann in Berlin zu Besuch, nachdem sie bereits München vor wenigen Tagen bereist hat. Vor dem Brandenburger Tor begrüßten hunderte Menschen die schöne Prinzessin. Unter den Fans fand sich auch ein alter Bekannter: Im Sakko und Krückstock begrüßte Alt-Bundespräsident Walter Scheel die Prinzessin Victoria mit einem Handkuss.

Die schwedische Prinzessin Vicotoria ist mit ihrem Ehemann auf Deutschlandtournee, um die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Schweden zu intensivieren. Nachdem sie bereits München bereist hat, war Victoria nun in Berlin. Der 91-jährige Alt-Bundespräsident Walter Scheel begrüßte den royalen Besuch mit einem Handkuss.

Prinzessin Victoria von Schweden und ihr Ehemann Prinz Daniel wurden in Berlin vom Bürgermeister Klaus Wowereit begleitet. Scheinbar ungeplant sah Wowereit den ehemaligen Politiker und holte ihn herbei, der die Prinzessin ganz royal mit einem Handkuss begrüßte. Für Walter Scheel war es ein ganz besonderer Moment, schließlich war er auch bei der Hochzeit von Victorias Eltern König Carl Gustaf und Königin Silvia dabei und dürfte ein Fan der schwedischen Royals sein.

Nicht nur viele Deutsche scheinen von dem schwedischen Königspaar begeistert zu sein. Auch die Prinzessin Victoria ist von Deutschland begeistert: „Sonnig und warmherzig“ sei die viertägige Reise durch Deutschland gewesen, urteilte sie. Für den letzten Tag in Deutschland hat sich die Brünette besonders schick gemacht: Ein pfirschfarbenes Kleid und ein Dauerlächeln im Gesicht. Bevor das royale Ehepaar zurück nach Stockholm gereist ist, hatten sich die beiden zuvor in Berlins Rotem Rathaus ins Goldene Buch eingetragen.