Der kleinste Mann der Welt wird 18 Jahre alt

Der Philippiner Junrey Balawing wurde mit seinen 59,9 Zentimetern offiziell zum kleinsten Mann der Welt ernannt und feiert diesen Sonntag seinen 18. Geburtstag.

Bislang hielt Khagendra Thapa Magar aus Nepal den Weltrekord als kleinster Mann. Er misst gerade einmal 67 Zentimeter, dennoch muss er seinen Titel nun an den Philippiner Jurey abgeben. Denn mit 18 Jahren gilt dieser nun als erwachsen und mit 59,9 Zentimeter ist er nochmal ein gutes Stück kleiner als der Nepalese. Craig Glenday, Vertreter des Guinness-Buchs bestätigte nun offiziell, dass Jurey Balawing der kleinste Mann der Welt ist.

In Jureys Geburtsort Sindangan, ca. 800 Kilometer von der Hauptstadt Manila entfernt, feierte die ganze Familie zu diesem Anlass eine große Party. Rund 100 Freunde und Nachbarn kamen, um sich mit Jurey zu freuen. Es gab Kuchen, Luftballons und für den neuen Weltrekordhalter auch Geldgeschenke für die er sich vielmals bedankte. Der 18-Jährige musste an diesem Tag für einige Fotos posieren, was er aber gerne tat.

In dem kleinen Fischerort Sindagan war selten so viel los wie an diesem Sonntag. Etliche Journalisten kamen angereist, um über Jurey zu berichten. Dieser nahm den Rummel um seine Person sehr locker und gelassen, was Craig Glenday sehr beeindruckte: „ Er hat immer diese kecke Lächeln“.

Die Auszeichnung durch das Guinness-Buch der Rekorde bringt Balawing zwar kein Preisgeld ein, doch Glenday hofft für Jurey dass er durch die weltweite Aufmerksamkeit Geschenke und Spenden bekommt, denn der kleinste Mann der Welt ist auf medizinische Hilfe angewiesen. Durch die Kleinwüchsigkeit leiden Jureys Knie, die immer gestützt werden müssen. Schon wenige Wochen nach der Geburt hörte der Junge auf zu wachsen und niemand konnte seinen Eltern erklären warum.