Prinzessin Kate erstmals bei Parade zu Ehren der Queen dabei

Am Samstag fand in London die Parade zu Ehren Queen Elisabeths Geburtstag statt und erstmals nahm auch Prinzessin Catherine (Kate) daran teil. Sie stahl der Queen, die im April 85 Jahre alt wurde, sogar etwas die Show, denn das Interesse an der Herzogin von Cambridge, so Kates offizieller Titel, war immens hoch. Im eleganten Kostüm und schwarzem Hut fuhr sie in einer Kutsche mit, während ihr Ehemann, Prinz William, in seiner Gardeuniform zu Pferd die Strecke zurück legte. Zu diesem Anlass zeigte sich die königliche Familie das erste Mal gemeinsam, seit Kate und William sich Ende April das Ja-Wort in Westminster Abbey gaben.

Seite an Seite ritten Prinz Charles und sein ältester Sohn Prinz William die Parade zu Ehren der Queen, Prinzessin Anne saß ebenfalls auf einem Pferd. Zu der roten Uniform, die William auch zu seiner Hochzeit mit Kate trug, schmückte nun eine traditionelle Bärenfellmütze seinen Kopf. Erst Anfang des Jahres wurde William noch zum Oberst der Irish Guards, der Leibgarde der Königin, ernannt. In der Kutsche, mit der Kate fuhr, nahmen ebenfalls Charles Ehefrau Camilla und Prinz Harry Platz.

Entlang der Strecke, die Kate und William auch an ihrem Hochzeitstag entlangfuhren, jubelte auch an diesem Wochenende eine große Menschenmenge der Royal Family entgegen, wobei die meisten Zuschauer wohl der hübschen Kate zuwinkten. In dem cremefarbenen Kostüm sah die 29-Jährige hinreißend aus und der schwarze Hut, der nicht zu groß, aber auch nicht zu klein geraten war komplettierte ihr stilvolles Erscheinungsbild. Bis jetzt hat Kate sich gut in ihre neue Rolle an Prinz Williams Seite eingelebt und macht bei öffentlichen Auftritten eine überaus gute Figur. Noch am Freitag gab sie gegenüber der britischen Boulevardpresse bekannt, dass sie „vollkommen glücklich“ sei mit ihrem neuen Leben.

Queen Elisabeth feierte bereits am 21. April ihren 85 Geburtstag, die „Trooping the Colour“, wie die Zeremonie offiziell genannt wird, findet traditionell im Juni statt, da dann das britische Wetter meist besser ist. Die Queen fuhr mit ihrem Ehemann Prinz Phillip in einer eigenen Kutsche und nahm anschließend die Parade, an der 1300 Soldaten und über 300 Musiker teilnahmen, ab.

Ein weiteres Ereignis bildete am Freitag Prinz Phillips 90. Geburtstag, der mit einem Gottesdienst und einem Empfang auf Schloss Windsor gefeiert wurde. Phillip ist der älteste amtierende Prinzgemahl, den Großbritannien je hatte. 750 geladene Gäste feierten mit ihm seinen Geburtstag.