Lady Gagas Fleischkleid geht in die Geschichte ein

Bei den MTV Music Awards 2010 sorgte die schrille Pop Queen Lady Gaga mit ihrem Kleid, bestehend aus lauter Fleischstücken, für mächtig viel Aufsehen. Nun wird dieses Outfit durch spezielle Techniken für die Ewigkeit haltbar gemacht, denn das gute Stück soll ausgestellt werden.

Als Lady Gaga im letzten Jahr mit Fleisch behangen die Bühne der MTV Music Awards betrat, staunten die Zuschauer nicht schlecht. Ein Stück Fleisch zierte ihren Kopf, eine Menge Fleischlappen wurden aneinandergeheftet und zum Kleid drapiert und als Accessoire trug die Sängerin ein Täschchen aus Fleisch.

Kreiert wurde dieses Outfit von dem Designer Franc Fernandez. Nun soll das einzigartige Kleid in der Hall of Fame des Rock ‚n Roll ausgestellt werden. Am Donnerstag hat das Stück seinen Platz in der Ausstellung “Women Who Rock: Vision, Passion, Power“ bekommen.

Damit das Designerkleid, das aus argentinischem Rindfleisch besteht, auch noch Jahre überdauert und von den Besuchern angeschaut werden kann, bedarf es spezieller Technik zum konservieren. Seit dem Auftritt bei den MTV Music Awards wurde das Kleid in einer Kühlkammer aufbewahrt, mit Chemikalien präpariert und dann von Spezialisten, sogenannten Tierpräparatoren, in Kalifornien getrocknet. Nach diesem Prozess ähnelte das Kunstwerk aus Fleisch eher Dörrfleisch und habe einen Farbanstrich bekommen, damit es so frisch aussieht wie an dem Tag als Lady Gaga es trug.