Megan Fox hatte was mit Shia LaBeouf

Schauspielerin Megan Fox darf nicht mehr bei dem Film „Transporters“ mitmachen, hat stattdessen aber was mit ihrem Kollegen Shia LaBeouf laufen. Nun will Shia LaBeouf die „Transformers“-Reihe auch verlassen. Kein Geld der Welt könne ihn überreden, bei Transformers 4 mitzuspielen. Ob es daran liegt, weil Megan Fox nicht mehr bei Transformers mitmacht?

„Ich habe aus meiner Rolle alles herausgeholt, was geht“, verriet Transformers-Schauspieler Shia LaBeouf im Interview. „An Geld bin ich nicht interessiert. Kein Betrag der Welt könnte mich zu ‚Transformers 4‘ überreden“, so die konkrete Aussage des Schauspielers. Gleichzeitig ist öffentlich geworden, dass Shia LaBeouf am Set zu Transformers eine Affäre mit Megan Fox hatte. Allerdings hat die Liebschaft nur kurz gedauert, versicherte er. Ob er keine Lust mehr auf Transformers hat, weil die schöne Megan Fox nicht mehr mit dabei ist?

Jedenfalls ist nicht nur Megan Fox weg – LaBeouf hat auch noch Ärger mit Harrison Ford: „Ich glaube, ich habe ihm gesagt, dass er ein verdammter Idiot ist. Ich finde, als Schauspieler ist es meine Pflicht den Film zu unterstützen, ohne mich zum Narren zu machen“, meinte Ford in einem Interview mit dem Magazin „Details“. Hintergrund ist, dass Shia LaBeouf öffentlich äußerte, dass er als auch Regisseur Steven Spielberg im Film Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels „Mist gebaut“ zu haben.