Julia Roberts ist zu schön für die Werbung

Stars aus Hollywood sind schön, doch nicht hübsch genug für die Werbung: Werbeprofis helfen dann am Computer nach und machen die Promis für die Werbeplakate perfekt. Doch bei Julia Roberts sind die Schönheitsdesigner zu weit gegangen. Englische Werbewächter haben eine Werbeplakat L´Óreal verboten, weil Julia Roberts darauf zu schön ist.

Der Kosmetik-Konzern L´Óreal muss eine Werbekampagne mit Julia Roberts zurückziehen. Englische Werbewächter finden die Schauspielerin auf den Plakaten zu schön. Die Fotos seien zu stark retuschiert, rügte die britische Werbeaufsicht Advertising Standard Authority. Die Darstellung von Julia Roberts auf den Werbeplakaten für Lancome Kosmetikprodukte sei irreführend, meinen die Werbewächter. Deshalb müsse die Kampagne zurückgezogen werden.

Grund für der Verbot der Kampagne ist eine Politikerin, die sich bei den Werbewächtern beschwert hatte. Die liberaldemokratische Parlamentsabgeordnete Jo Swinson meint, dass in Zeiten steigenden Schönheitswahns die Werbekampagne den Eindruck vermittle, Kosmetik könne Wunder bewirken. Insbesondere können solche unrealistischen Darstellungen Essstörungen begünstigen.