Rihanna liebt ihre Rolle in „Battleship“

Rihanna, international erfolgreiche Sängerin, will sich jetzt auch als Schauspielerin versuchen. Zumindest fühle sie sich jetzt schon bei Dreharbeiten zum Science-Fiction-Streifen „Battleship“ wohl und könne es sich vorstellen, in Zukunft weiterhin als Schauspielerin aktiv zu bleiben. Dabei war ihr Start als Schauspielerin alles andere als glücklich.

Rihanna bekommt eine Rolle im Science-Fiction-Streifen „Battleship“ und fühle sich darin wohl. Doch der Einstieg in die Schauspiel-Karriere war holprig. Beim ersten Treffen mit dem Regisseur Peter Berg wusste sie gar nicht, warum sie sich mit ihm treffe. Rihanna verglich den Start ins Film-Business mit einer Katastrophe. „Ich wusste, dass ich ein Meeting habe. Normalerweise ist meine Managerin da, die mich vorbereitet“, verriet die Sängerin im Interview. Doch Rihannas Managerin war verhindert, also musste Rihanna sich selbst managen und das Meeting handeln.

Doch das Meeting zwischen Rihanna und Regisseur Peter Berg lief dann doch entspannt: Erst zeigte er ihr einige Alien-Puppen, anschließend führte er sie in die Handlung des Films „Battleship“ ein. Rihanna war von dem Film direkt überzeugt: „Nachdem ich das Drehbuch gelesen habe, war ich wirklich sehr beeindruckt und wollte gerne ein Teil davon werden“, zitiert ein US-Blog die Sängerin.

Rihanna wird in „Battleship“ das erste Mal vor der Kamera als Schauspielerin aktiv – die Fans dürfen gespannt sein, wie sich Rihanna schlagen wird.