Erster Kuss: König von Bhutan küsst seine Frau

Traumhochzeit im Himalaya: Ein Kuss ist nicht besonderes, wenn ein sich liebendes Paar in der Öffentlichkeit genießt. Anders jedoch beim König von Bhutan, Jigme Khesar Namgyel Wangchuck, der seine Frau nun zum ersten Mal in der Öffentlichkeit geküsst hat. Der Kuss fand zum Abschluss der dreitägigen Hochzeitsfeierlichkeiten statt. Das Bild mit dem liebevollen Kuss ging binnen Minuten um die Welt.

Der König von Bhutan, Jigme Khesar Namgyel Wangchuck, küsste seine Frau zum Ende ihrer Hochzeitsfeierlichkeiten. Die beiden hatten am Donnerstag in der alten Hauptstadt Punakha geheiratet. Zum Abschluss küsste der König von Bhutan seine 10 Jahre jüngere Frau, Jetsun Pema. Der Kuss wurde von den Zuschauern im Stadtion der Hauptstadt Thimphu mit tobendem Applaus begrüßt.

König von Bhutan, Jigme Khesar Namgyel Wangchuck und seine 21-jährige Frau Jetsun Pema sind bereits am Freitag in das mehr als 70 Kilometer entfernte Thimphu und wurden von tausenden Fans begrüßt und mit Glückwünschen überhäuft. Das Paar ist bei der Bevölkerung sehr beliebt. Der König studierte in Oxford und hat eine Leidenschaft für Basketball, sein Mountainbike und ist ein waschechter Elvis-Fan. Die Königin hingegen stammt aus bürgerlichen Verhältnissen und genießt bei der Bevölkerung hohes Ansehen. Sie punktet vor allem mit ihrer Bescheidenheit und Schönheit.

Der royale Kuss des Königs von Bhutan ging binnen weniger Minuten um die Welt und wurde von Millionen von Zuschauern entzückt betrachtet. Viele dürften von einem der abgelegensten Länder der Welt zum ersten Mal erfahren haben – dank eiens Kusses. In dem südasiatischen Land Bhutan leben rund 700.000 Menschen. Vor rund über zehn Jahren gab es noch kein Fernsehen. Vor rund 50 Jahren hatte das Land noch keinen Asphalt, keine Elektrizität sowie keine Telekommunikationsmöglichkeiten wie etwa Telefon,

Bhutan ist stark geprägt von Mönchen und Bauern und legt hohen Wert auf Religiosität. So ist in Bhutan der Buddhismus Staatsreligion. Eines der Kernwerte von Bhutan ist, dass die kulturelle Identität nicht durch negative äußere Einflüsse gestört werden soll. Denn wird versucht sich zwischen Tradition und Moderne zu bewegen.