Matt Damon und Ben Affleck drehen ein Mafia-Drama‎

Die Hollywoodstars Matt Damon und Ben Affleck werden wieder gemeinsam vor der Kamera stehen. Der Film handelt von dem realen Maffia-Boss James „Whitey“ Bulger, der der Kopf einer Verbrecherbande gewesen sein soll. Morde, Erpressung und Drogenhandel sollen auf das Konto des 81-jährigen Schwerverbrechers gehen. Nach 16 Jahren ist er der Polizei in Kalifornien nun ins Netz gegangen und seine kriminelle Vergangenheit soll nun verfilmt werden.

Matt Damon und Ben Affleck haben schon in dem Film „Dogma“ zusammen gedreht und mit dem gemeinsamen Drehbuch zu „Good Will Hunting“ einen riesen Erfolg gefeiert. Wie das Magazin „Variety“ nun berichtet wird das Erfolgsduo für die Verfilmung der Lebensgeschichte von Bulger wieder gemeinsam arbeiten.

Matt Damon wird den Verbrecher spielen, Affleck wird sowohl vor als auch hinter der Kamera bei der Warner Bros. Produktion arbeiten. Dabei ist die Story um den Mafia Boss in Hollywood längst keine Unbekannte mehr. Der Film „Departed – Unter Feinden“, der 2007 in den Kinos lief, basierte auf der realen Geschichte des lange gesuchten Verbrechers.

Schon in diesem Film spielte Matt Damon, an der Seite von Jack Nicholson und Leonardo DiCaprio, mit. In seiner Rolle als Polizist stand er schon damals auf der Seite der Mafia, nun wird er als Verbrecher der Untergrundorganisation rund um „Whitey“ zu sehen sein.

Matt Damon heißt mit bürgerlichen Namen Matthew „Matt“ Paige Damon und wurde am 8. Oktober 1970 in Cambridge geboren. Ben Affleck wurde am 15. August 1972 in Berkeley geboren und heißt mit bürgerlichen Namen Benjamin Geza Affleck. Beide Schauspieler sind oscarprämierte Drehbuchautoren.