Justin Bieber soll Vater geworden sein

Eine aus Kalifornien stammende 20-Jährige behauptet, der Sänger und Teenie-Schwarm Justin Biber sei der Vater ihres drei Monate alten Babys. Die junge Mutter habe sogar eine eidesstattliche Versicherung abgegeben. Justin Bieber dementiert die Vorwürfe. „All diese Gerüchte, all dieser Klatsch; ich konzentriere mich lieber auf etwas Positives – die Musik“, schrieb Justin Bieber per Twitter.

Das Internet Portal „Radar Online“ berichtet, es gäbe eine eidesstattliche Aussage der jungen Frau, in der sie erklärte, sie sei von einem der Bodyguards des Sängers gefragt worden ob sie hinter die Bühne wolle. Die damals 19-Jährige war gespannt und traf den Star in seiner Garderobe. Dort soll es zum Geschlechtsverkehr ohne Verhütung gekommen sein. Sie selbst habe ein Kondom benutzen wollen, Bieber hätte dies aber abgelehnt, geht aus dem Bericht hervor. Nach Aussage des Mädchens soll er sogar behauptet haben, es sei das erste Mal für ihn.

Vor drei Monaten brachte die junge Frau nun einen kleinen Jungen zur Welt und fordert Bieber auf die Vaterschaft anzuerkennen und Unterhalt zu zahlen. Es käme nur der damals 16-jährige Superstar als Vater in Frage, da sie laut eigenen Angaben mit keinem anderen Mann zu diesem Zeitpunkt Geschlechtsverkehr hatte.
Laut Pressesprecherin Justin Biebers seien die Aussagen der jungen Kalifornierin „nachweislich falsch“. Bieber und sein Management haben die Klage selbst noch nicht gesehen, es sei aber traurig, dass jemand solch „bösartige, verleumderische und nachweisbar falsche Behauptungen“ aufstelle, so die Sprecherin von Bieber. Das „Star Magazin“ berichtet, dass die Vaterschaftsklage am 15. Dezember vor Gericht verhandelt werde.

Auf der Gegenseite der Klägerin heißt es von ihrer Anwältin, die junge Frau wolle keine Unsummen an Geld von dem Sänger Justin Bieber, lediglich das, was ihr zustehe. Bisher hat Justin Bieber sich zu dieser Sache noch nicht geäußert. Dies macht die Anklage ihm auch zum Vorwurf: Er habe nie bestritten, mit der damals 19-Jährigen Sex gehabt zu haben. Lediglich per Twitter gab Justin eine kurze Nachricht bekannt: „All diese Gerüchte, all dieser Klatsch; ich konzentriere mich lieber auf etwas Positives – die Musik“. Und weiter heißt es: „“Ich ignoriere die Gerüchte und konzentriere mich auf das, was echt ist…“.

Der kanadische Superstar Justin Bieber, der mit seinen Hits „Baby“ und „Never Say Never“ große Erfolge gefeiert und mehrere Millionen verdient hat, hat in seiner noch jungen Karriere einiges geschafft. Ob er auch Vater eines drei Monate alten Babys ist, muss sich noch rausstellen.