30 Jahre Britney Spears: Erfolge und Rückschläge

Das Popsternchen von einst, Britney Spears, feierte am 4. Dezember ihren 30. Geburtstag. Ihre Karriere begann grandios, schnell wurde sie zu einem Weltstar. In den letzten Jahren folgte dann der Absturz. Nun ist Britney Spears wieder da, und zwar auf großer Welttournee.

Britney Spears trat schon in frühen Kindertagen in die Öffentlichkeit. Sie moderierte gemeinsam mit Justin Timberlake und Christina Aguilera den „New Mickey Mouse Club“. 1999 landete sie dann gleich mit ihrer ersten eigenen Single einen Mega-Hit. „Baby One More Time“ stürmte an die Spitze der Charts und machte aus dem Teenager einen wahren Weltstar.

Von 1999 bis 2006 war Britney die erfolgreichste Sängerin, ihre Platten verkauften sich Millionen mal. Das süße Schulmädchen-Image versuchte Britney irgendwann abzustreifen, bei dem MTV Video Music Awards 2003 legte sie eine heiße Performance hin und küsste Madonna vor laufenden Kameras auf den Mund – ein heißer Zungenkuss für die Welt.

Von einer Jungfrau zur Nymphomanin
Das neue Image von Britney wandelte sich dann schnell von dem braven Mädchen, das keinen Sex vor der Ehe haben wollte, zum weiblichen Vamp. Gerne zeigte sie heiße Bühnenoutfits und viel Dekolletee und ließ sich 2006 sogar für das Magazin „Harper’s Bazaar“ nackt ablichten. Zu diesem Zeitpunkt war sie im sechsten Monat schwanger und zeigte somit auch ihren Babybauch der ganzen Welt.

Verzweiflungstaten und Verlust von Style und Erfolg
So hoch sie ihre Karriere gebracht hatte, so tief viel Britney Spears auf den Boden der Tatsachen zurück. Mit ihrer Musik konnte in der folgenden Zeit wenig Aufmerksamkeit erregen, dafür allerdings mit ihren zugelegten Pfunden, unglücklich gewählten Outfits und angeblichen Freunden, die sie in die falschen Kreise brachten. Als sie sich im Februar 2007 dann den Kopf kahl rasieren ließ, war auch für alle Welt zu sehen in welcher Krise der einstige Weltstar Britney Spears steckte.

Rosenkrieg mit Kevin Federline
Privat lief es 2007 auch nicht sehr gut für die damals 26-Jährige. Ihre Ehe mit dem Tänzer Kevin Federline ging in die Brüche und der Krieg um das Sorgerecht der zwei gemeinsamen Kinder begann. Da Britney seit ihrer frühen Jugend in der Öffentlichkeit stand, wurde auch dieses Drama schnell in der Presse publik. Letztendlich verlor sie das Sorgerecht der beiden Kinder, was für sie als Mutter wohl ein herber Schlag bedeutet haben muss.

Britney’s Zusammenbruch
Zwar konnte Spears 2007 mit ihrem Song „Gimme More“ einen Hit landen, privat ging der Absturz aber weiter. Sie verschanzte sich mit ihren Kindern in ihrer Villa und musste am Schluss per Krankenwagen abtransportiert werden. Anfang des Jahres 2008 wurde Britney dann zur Sicherheit in eine Klinik für Suchtkranke eingeliefert, sie stelle „Gefahr für sich und andere“ dar.

Absturz der Karriere und Comeback
Für ihren Auftritt bei den MTV Video Music Awards 2007 erntete Britney viel Spott und Häme, die Öffentlichkeit machte sich zudem auch über ihre überflüssigen Pfunde lustig. Aber sie gab nicht auf und konnte 2008 bei der gleichen Veranstaltung gleich drei Preise abräumen und stand fast wieder wie zu ihren Glanzzeiten auf der Bühne.

Britney Spears im Jahr 2011 mit Bestleistungen
2011 war dann für Britney ein recht erfolgreiches Jahr, sie veröffentlichte ihr Album „Femme Fatale“ (14€ als Deluxe-Album CD), dass in den USA, Kanada und Australien die Chartspitze erreichte, ihre Fans schienen sie nicht vergessen zu haben. Bei den diesjährigen MTV Video Music Awards erhielt sie wieder eine Auszeichnung, verliehen von Lady Gaga und gemeinsam mit Rihanna eröffnete sie im Frühjahr die Billboard Music Awards.

Wenn Britney zu ihrem 30. Geburtstag auf ihr bisheriges Leben zurückschaut, kann sie auf Höhen und Tiefen zurück blicken. Die Erkenntnis, dass es sich lohn, sich ins Leben zurück zu kämpfen dürfte sie für die kommenden Jahre stärken. Herzlichen Glückwunsch Britney!