Beyoncé Knowles: Tochter am Wochenende geboren

Nachdem es in den vergangenen Wochen immer wieder Schlagzeilen gab, Sängerin Beyoncé Knowles habe ihr Baby bekommen, scheint es nun wahr zu sein. In einem New Yorker Krankenhaus soll die Tochter von Beyoncé und Jay-Z zur Welt gekommen sein, Rihanna gratulierte bereits.

Um die Schwangerschaft der amerikanischen Sängerin Beyoncé gab es oft Gerüchte und Spekulationen. Im Sommer wurde spekuliert, ob die Schwangerschaft überhaupt echt sei oder ob die 30-Jährige nur eine Babybauchatrappe trage und das Baby von einer Leihmutter austragen lässt. Dann gab es immer wieder Fehlalarm, das Baby sei bereits da.

Geburt des Mädchens bestätigt
Nun könnte die frohe Nachricht echt sein. Die Fernsehsendung „E!News“ im amerikanischen TV berichtete bereits, dass Beyonce am Samstagabend ein kleines Mädchen zur Welt gebracht habe. Die Gerüchte verfestigten sich ebenfalls, nachdem die Sängerin Rihanna dem Paar zur Geburt gratulierte. Jay-Z ist der Mentor der berühmten Sängerin und beide stehen in engem Kontakt. Rihanna twitterte über die Geburt im Internet: „Willkommen auf der Welt, kleine Prinzessin Carter! Alles Liebe, Tantchen Rih“.

Das Mädchen von Beyoncé soll auf den Vornamen Blue Ivy Carter hören. Jay-Z heißt mit bürgerlichen Namen Shawn Carter, seine Tochter wird demnach seinen Nachnamen tragen.

Unter falschem Namen ins Krankenhaus
Bereits am Freitag sei Beyonce unter dem Decknamen „Ingrid Jackson“ in das Lenox Hill Krankenhaus in Manhattan gegangen. Alles musste streng geheim ablaufen, so hatte das berühmte Paar die komplette vierte Etage des Krankenhauses gebucht um ungestört zu sein. Dieser Luxus kostete 1,3 Millionen US Dollar, umgerechnet eine Millionen Euro.

Am Samstagabend seien dann zahlreiche Besucher mit Geschenken am Krankenhaus gesehen worden, die wahrscheinlich die Ankunft der kleinen Blue Ivy feiern wollten. Offiziell wurde die Geburt von Beyonce Familie noch nicht bestätigt.