Abnehmen durch ballaststoffreiche Ernährung

Wer gesund abnehmen möchte, ohne dabei hungern zu müssen, kann dies am besten mit einer gesunden, ballaststoffreichen Ernährung erreichen. Hier erfahren Sie Tipps, wie Sie Ihre Ernährung gut mit Ballaststoffen ergänzen und welche Nahrungsmittel sich besonders eignen.

Die Tufts University erhob kürzlich eine Studie, die ergab, dass es sich mit Vollkornprodukten gut abnehmen lässt. Bislang waren Ballaststoffe in vielen Diäten gefürchtet. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt 30 Gramm Ballaststoffe täglich mit der Ernährung aufzunehmen. Wie Ihnen das am besten gelingt, hier ein paar nützliche Tipps.

Dunkles Vollkornbrot
Greifen Sie statt zu den hellen Brotsorten lieber auf ein dunkles Vollkornbrot zurück. Eine Scheibe liefert vier Gramm Ballaststoffe. Auch bei Nudeln kann man auf die dunklere Vollkornvariante umsteigen, 75 Gramm enthalten sechs Gramm Ballaststoffe. Im Vergleich dazu enthalten ein großer Apfel, 100 Gramm Brokkoli oder eine Handvoll Trockenobst gerade mal drei Gramm der guten Ballaststoffe.

Zuckerersatz
Wer sich gesund ernähren möchte muss allerdings auch auf große Mengen Fett und Zucker verzichten. Wen eine Heißhungerattacke auf Süßes dennoch überfällt, kann auf einen kleinen Trick zurückgreifen. Trockenobst ist süß, enthält nur wenig Zucker, dafür aber noch einige Ballaststoffe. Auch Kekse aus Vollkornmehl sind wertvoller als helle Plätzchen aus weißem Mehl. Eine gute und gesunde Alternative ist auch leicht gesüßter Naturjoghurt mit frischen Früchten, zum Beispiel Himbeeren oder Erdbeeren. Wer Heißhunger auf salziges, also Chips und Co. verspürt, der kann auf gesalzenes Popcorn zurückgreifen. Dies enthält weniger Fett und zusätzlich noch einige Ballaststoffe.

Ausreichend trinken
Wer auf eine ballaststoffreiche Ernährung umsteigt, sollte jedoch darauf achten ausreichend zu trinken. Die natürlichen Faserstoffe quellen im Verdauungstrakt auf und benötigen daher viel Flüssigkeit, sonst kann es zu Verdauungsstörungen wie Verstopfung und Bauchschmerzen kommen. Trinken Sie daher viel, am besten Wasser, Tee oder zuckerarme Saftschorlen.

Mit einer ballaststoffreichen Ernährung können Sie nicht nur ein paar Pfunde loswerden, Sie tun Ihrer Gesundheit auch noch etwas Gutes. Die natürlichen Faserstoffe regulieren die Verdauung, beugen Darmkrebs, Diabetes und Arterienverkalkung vor.