The Voice: Finale ohne Mic Donet

Die Konkurrenzveranstaltung zu Deutschland sucht den Superstar, The Voice of Germany, sucht auch im Jahr 2012 eine tolle Stimme in Deutschland. Doch ein Favorit wird im Finale von The Voice am 10. Februar nicht mehr zu sehen sein: Mic Donet ist bei „The Voice of Germany“ rausgeflogen.

Am 10. Februar steigt das Finale der Musik-Castingshow „The Voice of Germany“. Bisher war Mic Donet ein Favorit und alles deutete darauf hin, dass er es ins Finale schafft – doch nun ist der Favorit rausgeflogen. Dafür ist der Teenieschwarm Max Giesinger weitergekommen.

Dabei war sogar Juror Xavier Naidoo ein Fan von Mic Donet, gab ihm allerdings nur 35 Prozent, weil er es traurig fände wenn im Finale von „The Voice“ kein deutscher Song gesungen würde. Sein Konkurrent Max erhielt von Xavier hingegen 65 Prozent.

Auch wenn Mic Donet raus ist: Mic Donets Single „Losing You“< schaffte es auf Anhieb auf Platz 5 der iTunes Charts. Am nächsten kamen ihn noch Ivy Quainoo (Platz 6) und Kim Sanders (Platz 8). Performance zu Losing You

Neben Mic Donet sind auch Sharron Levy, Ole und Jasmin Graf rausgeflogen.

Finale am 10. Februar
Im Finale von „The Voice of Germany“ werden neben Max auch Ivy aus dem Team BossHoss zu sehen sein sowie auch Kim aus dem Team Nena. Am kommenden Freitag werden sich gegen Michael Schulte aus dem Team Rea um den Titel „The Voice of Germany“ kämpfen.