Schöne Beine und Figur durch Röcke

Röcke gehören zu den beliebtesten Kleidungstücken der Frauen. Sie schmeicheln den Beinen und wirken sehr weiblich. Mit den richtigen Schuhen lässt sich ein sexy Outfit kreieren. Was Sie beachten müssen, wenn Sie Rock tragen wollen und welche Tipps und Tricks es gib, wir zeigen es Ihnen.

Röcke gibt es in verschiedenen Längen und Ausführungen. Doch nicht jeder Frau steht jedes Model. Deshalb gilt es einige Tipps zu beachten, damit der Rock auch die richtigen Körperregionen betont. An eine goldenen Regel könne sich aber jede Frau orientieren, so Stylistin Ines Meyrose: „Die optimale Rocklänge sollte immer an der schmalsten Stelle des Beins aufhören“. Die schmalste stelle meint hier nicht die Fessel sondern kurz unter dem Knie.

Der Minirock ist nach wie vor sehr beliebt. Mit ihm lässt sich allerdings nichts kaschieren, schöne Beine sind hier also von Vorteil. Eine blickdichte Strumpfhose kombiniert mit flachen Schuhen wirkt ebenso elegant wie mit hohen Pumps. Allerdings sollten Sie bei einem Minirock beachten dass hier ein hochgeschlossenes Oberteil gewählt werden sollte. Eine Bluse oder Blazer machen den kurzen Rock auch im Büro tragbar. Ein zu tiefer Ausschnitt wirkt bei diesem Outfit eher zu sexy.

Ein schmal geschnittener Bleistiftrock, der bis zu den Knien reicht, ist im Moment sehr in Mode. Auch die Modedesigner haben diesen Rock in der Frühjahrs-/Sommermode für sich entdeckt. Mit dem Bleistiftrock können Sie kräftige Waden ebenso wegkaschieren wie breite Oberschenkel und üppige Hüften. Kombimiert mit Riemchenpumps wirkt dieser Rock sehr feminin. „Nie und bei keinem sieht hingegen ein Rock vorteilhaft aus, der an der Wadenmitte aufhört“, erklärt Meyrose.