DSDS Entscheidung: Joey Heindle endlich rausgeflogen

Gerechtigkeit siegt, auch wenn spät: Joey Heindle ist in der sechsten Mottoshow von Deutschland sucht den Superstar rausgeflogen. Der Frust beim DSDS Publikum war groß, schließlich sind gute Kandidaten wie Hamed oder Vanessa noch vor Joey rausgeflogen.

Joey Heindle konnte in der DSDS-Mottoshow unter dem Motto „Unplugged – Nackte Tatsachen gegen Power-Songs“ nicht überzeugen. Die Kritik an Joey begann bereits nach seiner Performance des Power-Song „Grenade“ von Bruno Mars. „Die Songauswahl war daneben. So eine Soul-Nummer darf man nicht anrühren, wenn man nicht die Stimme dazu hat“, kritisierte DSDS-Jurorin Natalie Horler. Auch seine Unplugged-Version  „Behind Blue Eyes“ von Limp Bizkit war nicht auf dem Niveau eines Superstars. Doch der Jury blieb nichts anderes übrig als mild zu bleiben: „Es war besser als der erste Auftritt. Die Nummer hast du überraschend gut gesungen.“

Fabienne Rothe hat gepatzt
Fabienne Rothe machte in der sechsten Mottoshow von Deutschland sucht den Superstar den Anfang. Sie sang eine Piano-Version des Adele-Hits „Someone Like You“. Bruce und Dieter von der Jury waren nicht ganz überzeugt von der Unplugged-Performance von Fabienne Rothe, Natalie Horler hingegen fand den Auftritt bei DSDS 2012 super. Auch bei der Performance zum Powersong „Hello“ von Martin Solveig feat. Dragonette patzte die letzte Frau bei DSDS 2012. „Du musst die Bühne benutzen. Du hast nur ein bisschen getanzt. Der Kampf bei dir ist im Keller“, so das Fazit vom DSDS-Juror Bruce Darnell. Dieter Bohlen hat es besonders hart zusammengefasst: „Die Jury hat gewartet, dass Dornröschen aufwacht. Stimmlich war das nix. Es war als wenn eine Ziege Schluckauf hat.“ Dennoch haben die Zuschauer von Deutschland sucht den Superstar entschieden: Fabienne ist bei DSDS 2012 weiter!

Luca Hänni ist DSDS top Favorit
Luca Hänni hält weiter seine Position: Der Schweizer ist von Anfang an Favorit, um DSDS 2012 zu gewinnen. Er sang den Song „Hey There Delilah“ von den Plain White T’s und konnte die Jury von Deutschland sucht den Superstar absolut überzeugen. „Als gutaussehender Mann hat man es schwer. Der eine sagt, du bist ein Hammer-Typ, der andere sagt, du hast es drauf. Beide haben Recht!“, so das Fazit von DSDS-Chefjuror Dieter Bohlen.  Auch mit seiner Performance zum Power-Song „Wonderful Life“ von Hurts überzeugte Luca Hänni erneut: „Schon wieder hat alles gestimmt. Du warst mehr in Bewegung. Du hast mehr Performance gezeigt“, urteilte Juror Bruce Darnell. Und Dieter Bohlen konnte auch nichts anderes mehr tun, als Luca bei der sechsten Mottoshow von DSDS zu loben: „Ich war total zufrieden. Jesse und du, ihr habt die besten Auftritte heute Abend hingelegt. Da kam echt was rüber. Ich bin stolz auf dich.“

Jesse Ritch vs. Luca Hänni
Ein scharfer Konkurrent von Luca Hänni ist Jesse Ritch: Er sieht gut aus und kann ebenso verdammt gut singen. Bei DSDS 2012 überzeugte Jesse bislang auf ganzer Linie, so auch in der Mottoshow unter dem Titel „Unplugged – Nackte Tatsachen gegen Power-Songs“. Er entschied sich für den Power-Song „Breathing“ von Jason Derulo. Das Fazit der Jury: „Der Titel war dir auf den Leib geschnitten“, so Dieter Bohlen.  Und mit seiner Performance zum Unplugged-Song „Breathe Easy“ von Blue konnte Jesse Rich bei Deutschland sucht den Superstar noch einen draufsetzen: „Jesse, du hast es jetzt echt verstanden. Heute ist es Qualität pur. Du hast alle Töne getroffen und ausgesungen“, sagt Bruce Darnell. Und auch Natalie konnte nur loben: „Hut ab, dass du dich an diesen Song herangetraut hast. Ich fand es wirklich Hammer.“ Da konnte Chefjuror von DSDS 2012 nur noch urteilen: „Das war die beste Leistung heute Abend.“

Schafft es Daniele Negroni gegen Jesse und Luca?
Auch der dritte Mann der bei DSDS 2012 übrig geblieben ist, ist ein harter Konkurrent zu Jesse Ritch und Luca Hänni: Daniele Negroni konnte mit dem Song „Cello“ von Udo Lindenberg eine tolle Unplugged-Interpretation abliefern.  „Es war schön, etwas ganz anderes von dir zu sehen. Du hast Wiedererkennungswert in der Stimme. Der Funke ist bei mir übergesprungen“, so das weibliche Urteil aus der DSDS-Jury. Sogar Dieter Bohlen findet:  „Du bist der Ausgefallenste und Auffälligste. Du hast das besser gesungen als Udo!“ Auch mit seinem Power-Song „It’s My Life“ von Bon Jovi hat Daniele bewiesen, das Potential zum Superstar 2012 zu haben. „Eine Top-Performance – Du bist nicht zu stoppen“, rief Bruce ihm zu. Auch Dieter Bohlen konnte bei Daniele dieses Mal keinen Spruch drücken: „Der Titel und du, das hat gepasst wie Arsch auf Eimer. Für eine halbe Million Euro muss man sich den Arsch aufreißen und das hast du gemacht!“, urteilte der Poptitan.

Damit lauten die Top 4 bei DSDS 2012: Fabienne Rothe, Luca Hänni, Jesse Ritch und Daniele Negroni.