Mike Wallace ist im Alter von 93 Jahren gestorben

Am vergangenen Wochenende verstarb der legendäre Journalist Mike Wallace. Mit 93 Jahren verstarb Wallace in Connecticut. Zahlreiche Staatsoberhäupter gehörten zu seinen Interviewpartnern. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter auch über 20 Emmy Awards.

Mit 93 Jahren verstarb am Samstag, 7. April, Mike Wallace im Kreise seiner Familienangehörigen. Diese Meldung veröffentlichte der TV-Sender CBS. Für die Sendung „60 Minutes“ führte Wallace Interviews mit denen er weltweit für Aufmerksamkeit sorgte.

So stellte er Ayatollah Khomeini, dem Gründer der iranischen Republik, einst die Frage ob er verrückt sei. Zahlreiche US-Präsidenten gehörten zu seinen Interviewpartnern, ebenso wie Kremlchef Putin und Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad.

Der Journalist, der zahlreiche Staatsoberhäupter in seiner Karriere interviewte, wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, über 20 Emmy Awards konnte er entgegennehmen. Er selbst erinnerte sich gerne an das Interview mit dem Pianisten Vladimir Horowitz.