Gesunde Mahlzeiten am Arbeitsplatz

Experten raten fünf Mahlzeiten am Tag einzunehmen, das sei optimal für den Körper. Doch wer beruflich viel sitzt und sich wenig bewegt sollte unbedingt auf kalorienarme Leckerbissen für zwischendurch achten. Wir verraten Ihnen, was Sie ohne schlechtes Gewissen essen können.

Wer einen Bürojob hat sollte auf Obst und Gemüse zwischen den Mahlzeiten zurückgreifen. Ernährungsexperte Reinhard-Karl Üblacker aus Mühldorf am Inn verrät: „Das erhält die Konzentration. Denn ohne Zwischensnacks sackt der Blutzuckerspiegel schnell ab“. Kalorien werden nicht nur bei körperlicher Anstrengungen verbraucht, „auch beim Denken verbraucht man sehr viel Energie“, so Üblacker. Zudem steigert gesundes Essen die Lebenserwartung.

Der Experte rät, jeweils zwischen Frühstück und Mittagessen sowie Mittagessen und Abendessen eine kleine, gesunde Zwischenmahlzeit zu sich zu nehmen. „Dann kommt man auf insgesamt fünf Mahlzeiten am Tag. Das ist für den Körper optimal“, erklärt der Ernährungsexperte.

Am besten eigenen sich Obst und Gemüse für zwischendurch. Mit vielen Mineralien und Vitaminen bieten diese Lebensmittel gute Nährstoffe um über den anstrengenden Arbeitstag zu kommen und kalorienarm sind Gemüse und Co. auch noch. Ebenfalls gesunde Snacks sind Müsliriegel, Nüsse Oliven und Käsehäppchen. Wer sich wenig bewegt sollte auf Kalorienbomben wie Cola und Schokolade und vermeintlich gesundes Fast-Food lieber verzichten. Neben Fett enthalten diese Lebensmittel auch viel Zucker.