ESC 2012: Roman Lob muss für Baku lernen

Am Donnerstag reist Roman Lob nach Baku um dort mit dem Titel „Standing Still“ für Deutschland beim Eurovision Songcontest anzutreten. Doch bevor er die Reise antritt muss er noch seine Englischkenntnisse auffrischen, denn wie er selbst gesteht ist er nicht der beste „Englischsprecher“.

Am 26. Mai findet in Aserbaidschan der Eurovision Songcontest 2012 statt. Für Deutschland reist Roman Lob nach Baku, er gewann im Februar die Castingshow „Unser Star für Baku“. Am kommenden Donnerstag wird Roman nach Baku fliegen, vorher muss er aber noch etwas büffeln. Gegenüber „Die Welt“ verriet der 21-Jährige am Dienstag: „Ich würde nicht sagen, dass ich der beste Englischsprecher auf der Welt bin. Ich muss es noch mal auffrischen für Baku, bin im Moment auch dabei“.

Doch bevor es für Roman, der Industriemechaniker gelernt hat, zum internationalen Songcontest geht, tritt er noch einmal in seiner Heimat auf. In Neustadt/Wied,  seiner Heimatstadt in Rheinland Pfalz,  fühlt er sich nach eigener Aussage am wohlsten. Im Interview verriet Roman: „Ich mag das Ländliche, die Ruhe. Ich mag auch die Stadt sehr gerne, ich kann mir vorstellen, dort zu wohnen, aber es würde mir schwer fallen“.

Wir wünschen Roman viel Spaß bei seinem Auftritt in der Heimat und drücken die Daumen für den 26. Mai beim ESC 2012, wenn in Aserbaidschan Europas bester Sänger gesucht wird.