Trennung nach 14 Jahren: Johnny Depp und Vanessa Paradis getrennt

Nach 14 Jahren Beziehung haben sich Johnny Depp und Vanessa Paradis getrennt. Damit haben sich die seit Monaten kursierenden Gerüchte bestätigt – Die Trennung von Depp und Paradis wurde von offizieller Seite bestätigt.

14 Jahre lang waren „Fluch der Karibik“-Star Johnny Depp und Vanessa Paradis das Traumpaar aus den USA. Nun haben sich die beiden nach über einem Jahrzehnt Partnerschaft getrennt. Wie US-Medien berichten, haben sich die beiden in Freundschaft einvernehmlich getrennt.

Wie ein Sprecher gegenüber usatoday.com äußerte, bittet das Promi-Paar um Wahrung ihrer Privatsphäre. Insbesondere die Kinder sollen respektiert werden.

Trennungsgerüchte über Johnny Depp und Vanessa Paradis kursierten seit Monaten durch internationale Medien. Einigen Berichten zufolge sei die wilde Ehe bereits seit Ende letzten Jahres am Ende und das Paar lebte angeblich getrennt. Böse Zungen haben Johnny Depp sogar eine Affäre mit dem Bond-Girl Eva Green nachgesagt. Diese Gerüchte wurden dementiert.

Johnny Depp und Vanessa Paradis sind seit dem Jahr 1998 zusammen – und haben sich in den 14 Jahren nicht entschieden offiziell zu heiraten. Aus der wilden Ehe gehen zwei gemeinsame Kinder hervor: Lily-Rose und Jack. Zuvor war Johnny Depp mit Kate Moss und Winona Ryder zusammen.