Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote – Das müssen Sie sehen

Lanzarote ist ein von sieben kanarischen Inseln und liegt im Atlantik vor der Küste Marokkos. Lanzarote bezaubert durch seine viele natürlichen Sehenswürdigkeiten wie die außergewöhnlichen Landschaften, die aus Vulkanausbrüchen vor Millionen Jahren entstanden sind. Wir stellen Ihnen fünf der besten Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote vor.

Parque Nacionale De Timanfaya

Im Nationalpark Timanfaya finden sich außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote wie geologische Formationen und über 180 verschiedene Pflanzenarten. Die Vulkanlandschaft auf Lanzarote ist weitgehend unberührt und wurde 1974 zum Nationalpark erhoben. Über 51 Quadratkilometer erstreckt sich die facettenreiche Landschaft und kann auch mit Führungen besichtigt werden.

El Golfo

Auf Meereshöhe liegt der Vulkankrater El Golfo, der nur noch zur Hälfte erhalten ist. In dem versunkenen Krater entstand eine Lagune, die aufgrund der Algen grün schimmert. Über Jahrmillionen entstand die Felsformation aus Tuffstein, die den Krater einrahmt und so eine spektakuläre Naturlandschaft auf Lanzarote schafft. Der Strand rund um die Lagune ist aus schwarzem Vulkanstein und bietet so einen wunderbaren Kontrast zum Grün des Kraters. Baden ist hier verboten, da El Golfo zum Naturschutzgebiet erklärt wurde und eine der besten Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote ist.

Teguise

Bis 1852 war Teguise die Hauptstadt von Lanzarote. Heute ist die Stadt, im Inselinneren, Kultur- und Touristenzentrum und bietet top Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote. Hier befindet sich der historische Kern von Lanzarote, der noch heute sichtbar ist. Die Historie Teguise geht bis auf die Guanchen, die Ureinwohner von Lanzarote, zurück. Samstags und sonntags finden hier interessante Veranstaltungen und Feste statt, an denen Einheimische und Touristen gerne teilnehmen

El Castillo de San José

Das Schloss Castillo de San José liegt am Nord-östlichen Rand Arrecife, der Hauptstadt Lanzarote, direkt am Meer. Zwischen 1776 und 1779 ließ König Carlos III die Festung erbauen, seit 1976 befindet sich hier das internationale Museum Zeitgenössischer Kunst, das besichtigt werden kann. Umgangssprachlich wird die Anlage auch „Festung des Hungers“ genannt, da zur Zeit der Errichtung Hunger, Durst und Krankheiten die Haupttodesursache der Bevölkerung waren.

Mirador Del Río

Im Nord-Westen der Insel befinden sich zahlreiche sehenswerte Ausflugsziele, so liegt hier ein wunderbarer Aussichtspunkt über die Küste Lanzarote. Hier ließen sich schon zahlreiche Maler, Künstler und Bildhauer inspirieren. 479 Meter über dem Meer liegt die Aussichtsplattform Mirador Del Río. Von hier aus eröffnet sich ein phantastischer Blick über das Chinijo-Archipel der Nachbarinsel La Graciosa. Dieser Ausblick eröffnet sich sonst nur Fallschirmspringern. Lassen auch Sie sich in diesen Bann ziehen.

Wenn Sie die tollen Ausflugsziele von Lanzarote besuchen, sollten Sie auch unbedingt das spektakuläre Grottensystem Cueva De Los Verdes besichtigen, das einen unterirdischen Blick auf das Vulkangestein gewährt. Oder besuchen Sie den Jardín De Cactus, das letzte Werk des berühmten Künstlers César Manrique. Der Park, ganz im natürlichen Ursprung der Insel angelegt, eröffnet dem Besucher neue Einblicke in die Kultur der Insel auf den Kanaren.