Rihanna weint beim Interview mit Oprah Winfrey

Familie, Leben und Liebe. Zu diesem Thema hat US Talkmasterin Oprah die Sängerin Rihanna eingeladen. Im dem Interview sind Tränen geflossen, als Rihanna über ihren damaligen Freund Chris Brown gesprochen hat. Damals hat er die Sängerin krankenhausreif geschlagen.

„Ich habe meinen besten Freund verloren“, verriet Rihanna im Interview mit Oprah, als sie über die Trennung von Chris Brown sprach. „Alles hat sich über Nacht verändert und ich hatte keine Einfluss drauf“, sprach Rihanna mit zittriger Stimme. Besonders schwer fand es Rihanna, dass sie die neue Situation vor aller Welt verarbeiten musste.

Trotz der Prügelattacke hatte Rihanna keinen Hass gegen Chris Brown: „Er hat einen Fehler gemacht und brauchte Hilfe… doch wer wird ihm jetzt noch helfen?“

Das Interview von Oprah Winfrey wurde auf der Insel Barbados aufgezeichnet, wo Rihanna 1988 geboren wurde. Das komplette Video wird auf Oprahs TV-Sender OWN am Sonntag komplett ausgestrahlt.