Sehenswürdigkeiten in Nürnberg – Fünf Ausflugsziele

Nürnberg hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten: Ob die Frauenkirche, der Handwerkerhof oder die Kaiserburg – wir verraten Ihnen fünf Nürnberg Sehenswürdigkeiten, die Sie unbedingt bei einem Besuch in Nürnberg gesehen haben müssen. Darunter auch den Gänsemännchenbrunnen und das Staatstheater.

Nürnberger Kaiserburg

In der Kaiserburg hielten in Nürnberg alle Kaiser des Heiligen römischen Reiches zwischen 1050 und 1571 zeitweise Hof. Hoch oben, über Nürnberg steht die Burg, die bis heute das Wahrzeichen der Stadt ist. In der Hauptsaison können die Räume zwischen 9 und 18 Uhr besichtigt werden. Erwachsene zahlen 7 Euro, Kinder erhalten für 6 Euro Eintritt – dieses Ausflugsziel lohnt sich im Nürnberg Urlaub allemal!

Die Frauenkirche

Wo heute in Nürnberg die Frauenkirche steht, stand einst die Synagoge des Nürnberger Judenviertels. Kaiser Karl IV ließ die Frauenkirche an der Abrissstelle der Synagoge 1355 erbauen. 1816 wurde die Frauenkirche schließlich der katholischen Kirche überlassen. Besichtigen auch Sie die top Nürnberg Sehenswürdigkeit, die erste gotische Hallenkirche Frankens und bestaunen Sie den Hochaltar, Werke von Adam Kraft und Michael Wolgemut.

Gänsemännchenbrunnen

Das genaue Entstehungsjahr des Brunnens ist unbekannt. Wahrscheinlich entstand das Wasserspiel um 1550 durch einen städtischen Auftrag. Ursprünglich stand der Brunnen am Obstmarkt, 1945 wurde er dann vor das Nürnberger Rathaus gesetzt, wo er heute noch zu finden ist. In der Mitte einer Brunnenschale steht aus Bronze das Gänsemännchen, Nürnbergs bekannteste Kleinfigur in Bronze. Den Gänsemännchenbrunnen sollte Sie als eine der top Sehenswürdigkeiten in Nürnberg nicht verpassen.

Handwerkerhof

Im Herzen Nürnbergs findet sich umgeben von mittelalterlichen Türmen und Mauern der Handwerkerhof. Direkt am Hauptbahnhof gelegen, lädt der Platz mit seinem besonderen Charme Besucher zu einem Bummel ein, denn hier wird neben Speisen und Getränken auch traditionelle Handwerkskunst angeboten. Unter anderem bieten Wachskünstler, Töpfer und Schleifer  hier ihre Arbeit an – alleine das Flanieren entlang der Straße beherbergt zahlreiche einzigartige Sehenswürdigkeiten. In den Fachwerkhäusern sind die Werkstätten untergebracht und nach Einkäufen und Besichtigungen können in urigen Gastschänken Nürnberger Rostbratwürstchen und ein leckeres Bier genossen werden.

Nürnberger Staatstheater

1905 wurde das Staatstheater in Nürnberg errichtet und gehört mit seiner wunderbaren Architektur zu den schönsten Theaterbauten Deutschlands. Über 500 Personen aus 30 Nationen arbeiten hier, damit gehört das Staatstheater zu einem der großen 3-Sparten-Häusern in der Bundesrepublik. Der alljährliche Nürnberger Opernball findet hier statt. Lassen auch sie sich von dem imposanten Flair beeindrucken und verpassen Sie nicht dieses Ausflugsziel in Nürnberg.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Nürnberg

Neben den hier vorgestellten Sehenswürdigkeiten in Nürnberg lohnt sich auch ein Besuch im Nürnberger Weinstadel, im Albrecht Dürer Haus oder im Nassauer Haus. Oder besuchen Sie die zahlreichen Kirchen der Stadt Nürnberg, wie die St. Elisabeth Kirche, St, Jakob oder St. Egidien.