Lady Gaga eröffnet Modeschau auf der Londoner Modewoche

Sängerin Lady Gaga eröffnete für den befreundeten Designer und Hutmacher Philip Treacy die Laufstegshow. Mit ihrem extravaganten Outfit stahl die Künstlerin den anderen Models die Show. Für Treacy war es nach zehn Jahren wieder die erste Show auf der London Fashion Week.

Außergewöhnliche Outfits ist man von Sängerin Lady Gaga ja schon gewohnt. Diesmal eröffnete die 26-Jährihge in London die Fashionshow des britischen Hutmachers Philip Treacy. Mit einer extravaganten Kopfbedeckung und bodenlangem Chiffonoberteil in Pink stand Lady Gaga zur Eröffnung auf dem Laufsteg und kündigte mit erhobenen Armen ihren Freund an: „Meine Damen und Herren, der größte Hutmacher der Welt: Philip Treacy“.

Seit zehn Jahren nahm Phillip Treacy nicht mehr mit seinen besonderen Hutkreationen teil.  Seine Fashionshow am Sonntag war somit ein Comeback für den Designer. Treacy präsentiert seine Hüte mit ausgefallenen Bühnenoutfits von Michael Jackson. So wurde zum Beispiel das rote Jackett des verstorbenen Künstlers ausgeliehen. Im Dezember sollen einige Teile Jacksons in Kalifornien versteigert werden.

Neben den Hüten von Philip Treacy wurden auch neue Kreationen von Paul Smith, Jonathan Sanders und Vivienne Westwood gezeigt. In der ersten Reihe saßen am dritten Tag der Londoner Fashion Week Stars wie Kim Cattrall, Grace Jones und Nick Cave.