Modische Frisuren für Herbst 2012 / Winter 2013

Es wird chic und elegant, das kann man für die Frisurentrends im Herbst und Winter 2012 feststellen. Glamouröse Wellenfrisuren sind ebenso angesagt wie Elisabeth Taylors Haarschnitt. Wir verraten Ihnen weitere Haartrends für die kommende Jahreszeit Herbst und Winter 2012 und geben hilfreiche Stylingtipps.

Weiche Formen und kräftige Töne

Die Haarschnitte bestechen in der Herbst/Winter Saison 2012 eher durch weiche und fließende Formen. Stufen sind zwar auch in, setzten aber keine markanten Akzente. Generell gilt, dass runde Formen im Herbst und Winter 2012/2013 angesagt sind, harte Konturen sind weniger zu finden. Die Trendfarben sind den Herbsttönen angepasst: Rottöne und Cognacbraun sind ebenso beliebt wie ein kühles Blond.

Angesagte Dauerwelle

Man kann es kaum glauben, aber die Dauerwelle kehrt im Herbst/Winter 2012/2013 als Frisurentrend zurück. Locken sind wieder unheimlich angesagt. Dabei gibt es eine brandneue Technik die Haare in Lockenform zu bringen, diese ist schonender für die Haare als die herkömmliche Dauerwelle. Franz-Josef Küveler, Kreativdirektor des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks in Köln erklärt das neue Verfahren: „Wir wollen weg von der Dauerwelle, vor der früher viele Kundinnen Angst hatten, weil sie nicht das gewünschte Ergebnis erzielte. Heute setzen wir deshalb auf die ‚Permanent Curl‘-Technik“. Damit lassen sich schöne, natürliche Locken formen.

Der Bob kommt wieder

Auch der legendäre Bob wird von Friseuren gerne geschnitten. Dabei wird bei den Haartrends Herbst & Winter 2012/2013 das Haar im Nacken kürzer geschnitten als in den Vorderpartien. Doch entgegen dem Sixties-Look kommt es heutzutage auf enganliegende Haare an. Auch der Pony zum Bob gilt in diesem Jahr als verpönt. „Schließlich gilt die Regel: Je länger das Haar, desto freier sollte das Gesicht sein“, erklärt Küveler. Wer gerne Pony tragen möchte sollte auf eine Kurzhaarfrisur zurückgreifen, so der Experte.

Flechtfrisuren bei langen Haaren

Wer das Haar gerne lang trägt liegt mit Flechtfrisuren voll im Trend. Ein geflochtener Zopf, der um den Kopf gelegt wird ist nach wie vor sehr beliebt. Auch Fischgrätenzöpfe und der klassische Pferdeschwanz sind bei langen Haaren eine schöne Stylingmöglichkeit. Hochsteckfrisuren, wie der Chignon-Knoten, sind ebenfalls top aktuell. Accessoires wie Perlen- oder Strasshaarnadeln werten die Frisur auf.

Frecher Garçonschnitt

Der androgyne Garçonschnitt, was so viel wie „Junge“ bedeutet, kommt frech und jugendlich daher. Ganz so neu ist dieser Haarschnitt zwar nicht, aber für den Herbst 2012 haben sich die Kreativen eine Neuinterpretation einfallen lassen. Ein extrem kurzer und konkav geschnittener Pony, uniforme Stufen und spitz zulaufende Tampeln lassen den bekannten Schnitt neu erscheinen.