Jodie Foster für ihr Lebenswerk ausgezeichnet

Im Januar werden die Golden Globes, eine Auszeichnung für Schauspieler vom Verband der Auslandspresse verliehen. Den Preis für ihr Lebenswerk erhält diesmal Jodie Foster. Mit dann 50 Jahren ist Foster die viertjüngste Preisträgerin der Geschichte.

Den Golden Globe in der Kategorie „Lebenswerk“ erhält im Januar 2013 Schauspielerin Jodie Foster. Dies gab die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) am Donnerstag bekannt. Foster feiert am 19. November ihren 50. Geburtstag, damit ist sie eine der jüngsten Preisträger in dieser Kategorie. Jünger waren nur Produzent Buddy Adler, der 1958 mit 48 Jahren ausgezeichnet wurde, Judy Garland, die ihn als erste Frau überhaupt mit 39 erhielt und Charlton Heston, der den Golden Globe 1967 mit 43 Jahren in Empfang nehmen durfte.

Jodie Foster sei eine „Frau mit vielen Facetten“, äußerte sich Aida Takla-O’Reilly, Präsident der HFPA. Außerdem sei sie „wirklich einmalig“. Bereits 1974 Stand Foster vor der Kamera, im Film „Alice lebt hier nicht mehr“. Den großen Durchbruch schaffte sie zwei Jahre später mit „Taxi Driver“. Heute kann die 49-Jährige auf mehr als 40 Filme zurückblicken. An der Seite von Anthony Hopkins spielte sie in dem weltberühmten Thriller „Das Schweigen der Lämmer“ mit und in „Nell“ spielte Foster eine geistig kranke Frau. In „Panic Room“ und „Flightplan-Ohne jede Spur“ verkörperte die Schauspielerin jeweils eine Mutter die gegen die Entführung ihres Kindes kämpft.

Für den Golden Globe war Jodie Foster bereits sieben Mal nominiert, gewonnen hat sie ihn als beste Schauspielerin 1989 mit dem Film „Angeklagt“ und 1992 für „Das Schweigen der Lämmer“. In beiden Jahren wurde sie zusätzlich mit einem Oscar ausgezeichnet. 2012 ging der Golden Globe für das Lebenswerk an Morgan Freeman.